Anzeige
4. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Huk/Postbank-Kooperation könnte teuer für die Allianz werden

Der im Rahmen einer Vertriebskooperation mit der Postbank verbundene Versicherer Huk-Coburg hat Position zum anstehenden Verkauf des Bonner Geldinstituts bezogen. Die Huk habe eine Ausstiegsklausel aus dem Vertriebsvertrag, die Postbank aber nicht, sagte Vorstandssprecher Rolf-Peter Hoenen in seinem gestrigen Vortrag anlässlich des 75-jährigen Jubiläums seines Hauses.

Einseitiges Kündigungsrecht

?Wir verfolgen natürlich auch in Coburg die Diskussion über eine möglicherweise bevorstehende Änderung der Besitzverhältnisse bei unserem Partner?, so Hoenen weiter. Aktuellen Gerüchten zufolge will mit der Allianz ausgerechnet der Hauptkonkurrent der Huk in der Autoversicherung die Postbank gemeinsam mit der Commerzbank übernehmen und dort seine eigenen Produkte anbieten.

Der Ende vergangenen Jahres für einen Zeitraum von 15 Jahren geschlossene Kooperations-Vertrag sichert der Huk, Nummer Zwei im deutschen Kfz-Versicherungsmarkt, den Exklusiv-Vertrieb ihrer Produkte über Postbank-Filialen zu. Es bahnt sich also ein Interessenkonflikt im Fall einer Allianz-Übernahme an. Hoenen sagte diesbezüglich, sein Unternehmen habe zwar ein Kündigungsrecht, die Postbank hingegen nicht. Der Branchenprimus aus München müsste seinen Wettbewerber also bei einer Übernahme aus dem Vertrag herauskaufen und damit deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Drittbestes Ergebnis trotz sinkendem Gewinn

In 2007 erreichte die Huk trotz eines 1,3-prozentigen Beitragsrückgangs ein moderates Beitragsplus von 0,3 Prozent und verbuchte insgesamt 4,75 Milliarden Beitragseinnahmen. Es handele sich um das drittbeste Ergebnis der Unternehmensgeschichte, so der Versicherer. Ausschlaggebend sei vor allem ?ein überdurchschnittliches Beitragswachstum in der Krankenversicherung.?

Der Nachsteuergewinn fiel dennoch um 18 Prozent auf 333,6 Millionen Euro. Im vergangenen Geschäftsjahr und im ersten Halbjahr 2008 konnte die Gruppe ihre Position in der Autoversicherung eigenen Angaben zufolge mit einem Bestandswachstum von 350.000 Verträgen auf 7,85 Millionen versicherte Fahrzeuge ausbauen. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...