Anzeige
11. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generali mit stabilem Wachstum

Die Generali Deutschland Gruppe hat ihre Beitragseinnahmen im ersten Halbjahr 2009 um 4,1 Prozent auf insgesamt 7,66 Milliarden Euro erhöht. Getragen wurde das Wachstum von den Lebens- und Krankenversicherern der Gruppe. Das teilt der Konzern mit.

Wachstumstreiber Personenversicherer

Die Gesamtbeiträge in der Lebensversicherung stiegen um 5,7 Prozent auf insgesamt 4,83 Milliarden Euro. Zwar blieben die laufenden Beitragseinnahmen nahezu konstant. Die Einmalbeiträge indes wuchsen um rund 300 Millionen auf 881 Millionen Euro. In der Krankenversicherung stiegen die Bruttobeiträge in der ersten Jahreshälfte um 7,2 Prozent auf 978 Millionen Euro. Die Anzahl der vollversicherten Kunden stieg in dieser Zeit um über 36.000 auf nunmehr rund 490.000 Personen.

Schaden/Unfall verliert moderat

Allein im Bereich Schaden/Unfall büßte der Versicherer moderat ein: Die Prämieneinnahmen sanken um 1,2 Prozent auf 1,86 Milliarden Euro. Aufgrund der im Vorjahresvergleich günstigeren Schadensentwicklung verbesserte sich die Combined Ratio zur Jahresmitte um 1,5 Prozentpunkte auf 95,9 Prozent, so die Mitteilung.

Gewinn steigt im zweiten Quartal

Aufgrund der sich stabilisierenden Kapitalmärkte wies die Gruppe für das zweite Quartal erstmals seit Beginn der Finanzkrise wieder ein im Vorjahresvergleich gestiegenes Quartalsergebnis aus. Nachdem der Konzern im ersten Quartal noch von massiven Einbrüchen an den Aktienmärkten betroffen war, sind im weiteren Jahresverlauf nahezu keine weiteren Belastungen hinzugekommen, so die Mitteilung. Entsprechend stieg der Konzerngewinn im zweiten Quartal um 83 Millionen Euro auf 113 Millionen Euro zum 30. Juni 2009 an – im Vorjahreszeitraum waren es noch 134 Millionen Euro. Das Kapitalanlageergebnis verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um über 21 Prozent auf 922 Millionen Euro.

Prognose für 2009: höhere Marktanteile

Für das laufende Jahr geht der Konzern aufgrund der Personenversicherer von Marktanteilsgewinnen aus. Der Überschuss werde erneut vom Kapitalanlageergebnis abhängig sein. “Für 2009 rechnen wir mit einem gegenüber dem Vorjahr deutlich positiveren Ergebnis, das jedoch in der Höhe noch nicht an das Niveau der Jahre vor der Finanzkrise anknüpfen wird”, so Konzernchef Dietmar Meister. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass sich an den Kapitalmärkten keine erneuten Kursstürze mit neuen Tiefstständen ergeben werden, so Meister weiter. (mo)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Pimco setzt verstärkt auf ESG

Der Investmentmanager Pimco hat auf globaler Ebene eine spezielle Plattform für Assets im Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social and Governance, ESG) gestartet. 

mehr ...

Berater

“Zeitenwende in der Anlageberatung in Deutschland”

Die Berliner Quirin Privatbank sieht durch die im kommenden Jahr in Kraft tretende EU-Richtlinie Mifid II eine neue Ära in der Bankberatung anbrechen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...