Anzeige
Anzeige
4. Juni 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nachfrage nach Basistarif doch höher als erwartet?

Die Nachfrage nach dem Basistarif könnte nach Einschätzung des Bunds der Versicherten (BdV) größer sein als es die Assekuranzen bislang zugegeben haben. Diese Vermutung stützt auch eine Umfrage des Verbandes, bei der 1.680 Versicherte befragt wurden. Ergebnis: Rund 20 Prozent der privat Krankenversicherten können sich einen Wechsel in den Basistarif vorstellen. Auch in Versicherungskreisen mehren sich entsprechende Anzeichen für diese These, so der BdV.

Indes könnte sich der mit der jüngsten Gesundheitsreform ins Leben gerufene Basistarif nach BdV-Ansicht als teurer Flop erweisen. ?Dieser Systemfehler wird zwangsläufig zu Verwerfungen führen. Leider haben die Politiker viel zu lange in Zweckoptimismus gemacht ? und den Ernst der Lage offenbar bis heute nicht erkannt?, sagt BdV-Vorstandsvorsitzende Lilo Blunck.

Die Kunden des Basistarifs werden nach Ansicht des BdV die Vollversicherten belasten. Denn wenn sich der Basistarif in der Gesamtrechnung nicht selbst trage, müssten entstehende Differenzen mit den Beiträgen der Vollversicherten ausgeglichen werden.

Kommende Woche wird in Karlsruhe ein Urteil gefällt, das den Basistarif laut BdV mindestens ins Wanken bringen kann. Der Verband war in der Sache als Gutachter aufgetreten. Blunck dazu: ?Mit Spannung erwarten wir deshalb die Entscheidung, die am 10. Juni fallen wird. Das Bundesverfassungsgericht wird hoffentlich die schlimmsten Verwerfungen glätten.? (mo)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Large-Cap-Aktienfonds stößt auf rege Nachfrage

Der Asset-Manager J O Hambro Capital Management verzeichnete in den vergangenen Monaten eine äußerst rege Nachfrage nach seiner auf Large-Caps fokussierten European Concentrated Value Strategie. Dadurch konnte die wichtige Marke von 100 Millionen Euro beim Fondsvolumen überschritten werden.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...