Anzeige
Anzeige
26. Februar 2010, 18:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVK: “Versicherungsvermittlung muss in professionelle Hände”

Die Zahl der Beschwerden von Privatbankkunden ist seit 2007 einer Umfrage des „Handelsblatts“ zufolge um 80 Prozent angestiegen, bei den Volks- und Raiffeisenbanken nahmen die Beanstandungen um 26 Prozent zu. Der Bundesverband  Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) zeigt sich über diese Entwicklung besorgt und fordert: “Die Vermittlung von Versicherungen muss in professionelle Hände”.

Beschwerde-127x150 in BVK: Versicherungsvermittlung muss in professionelle HändeBei vielen Banken gehöre es mittlerweile zum Geschäftsmodell, neben den klassischen Finanzgeschäften auch Versicherungen zu vermitteln. Dabei würden die Kreditinstitute die Kontoabhängigkeit ihrer Kunden ausnutzen und beispielsweise Kredite oft nur dann bewilligen, wenn gleichzeitig Ver­sicherungen abgeschlossen würden, heißt es in der Mitteilung.

„Wenn die Zufriedenheit von Bankkunden so stark abnimmt, fürchten wir, dass Versicherungsvermittler mit in diesen Abwärtssog hineingezogen werden“, sagt BVK-Präsident Michael H. Heinz.

Letztes Jahr haben bei 444 Millionen Versicherungsverträgen die in Deutschland bestehen, gerade einmal 464 Versicherte die Leistungen ihrer Versicherungsvermittler beim Ombudsmann für Versicherungen beanstandet. Dagegen verzeichnete allein in 2009 der Ombudsmann der Privatbanken 6.514 Kundenbeschwerden, untermauert der Verband seine Aussage.

Der Verband halte deshalb an seiner Forderung an den Gesetzgeber fest, die Wettbewerbsvorteile der Banken zu beseitigen, wie sie durch die Kopplung von Finanz- und Versicherungsgeschäften entstünden. Außerdem poche der BVK weiter auf die gesetzliche Gleichstellung der Qualifikation aller Finanzdienstleister, gleich dem Versicherungsvermittlerrecht. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Trump wird den Dax abwürgen

Kurz nach der Wahl von Donald Trump war die Reaktion überraschend positiv an der Wall Street. Insgesamt hofften viele Börsianer auf eine starke Konjunkturbelebung. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...