Anzeige
14. Juni 2010, 10:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Condor mit neuer dynamischer Riester-Rente

Mit Congenial Riester Garant bietet die Condor Versicherungsgruppe seit 1. Juni 2010 eine moderne Riester-Rente an. Der neue Tarif basiert auf einem besonderen Garantiekonzept, das veränderbare Garantiehöhen zulässt und gleichzeitig attraktive Renditechancen verspricht. Darüber hinaus können bereits erzielte Gewinne eingeloggt und bis Rentenbeginn gesichert werden.

Claus-Scharfenberg1-127x150 in Condor mit neuer dynamischer Riester-Rente

Claus Scharfenberg, Condor

“Congenial Riester Garant macht die Erfolgsgeschichte unserer Produktgruppe Congenial mit Garantie aus dem Jahr 2009 komplett”, sagt Claus Scharfenberg, Vorstandsmitglied der Condor Versicherungsgruppe. Als einer der wenigen Anbieter ermöglicht Condor es, die Garantiehöhe während der Laufzeit zu verändern, sofern dabei die vorgeschriebene Beitragserhaltungsgarantie nicht unterschritten wird. Die Anpassung kann entweder eigenständig erfolgen oder erstmals über eine automatische Garantieerhöhung.

Das heißt: Sobald das aktuelle Vertragsguthaben die garantierte Leistung um 25 Prozent übersteigt, erfolgt die erste automatische Erhöhung der Garantie zum Rentenbeginn. Weitere automatische Erhöhungen erfolgen nach Unternehmensangaben bei einer Überschreitung um 50 Prozent, 75 Prozent et cetera. Ein weiterer Vorteil bei Rentenbeginn ist aus Sicht des Anbieters der garantierte Rentenfaktor. Dieser bestimmt, wie viel Euro Monatsrente der Kunde für jeweils 10.000 Euro Fondsguthaben in jedem Fall als Rente ausgezahlt bekommt.

Dynamischer Wertsicherungsmechanismus

Congenial Riester Garant ist ein dynamischer Drei-Topf-Hybrid, bestehend aus einem Wertsicherungsfonds, freien Fonds und dem Sicherungsvermögen. Um die gewählte Garantie zu erreichen, wird für jeden Monat zunächst das dafür benötigte Mindestguthaben errechnet. Ein dynamischer Wertsicherungsmechanismus bestimmt dann, in welchen der drei Kapitaltöpfe wie viel Vertragsguthaben investiert sein muss, um die garantierten Leistungen bei Rentenbeginn in jedem Fall sicherstellen zu können. Die Verteilung des Kapitals erfolgt dabei monatlich und vertragsindividuell. Laut Condor ist der entscheidende Vorteil dieses Garantiekonzeptes, dass das Guthaben des Kunden trotz der zugesagten garantierten Leistung bis zu 100 Prozent von den Renditechancen der Kapitalmärkte profitieren kann.

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Weiter zum Artikel 4 Kommentare […]

    Pingback von Condor mit neuer dynamischer Riester-Rente | privatrente.com — 14. Juni 2010 @ 11:14

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...