Anzeige
8. September 2010, 14:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Helvetia bringt neue Kfz-Versicherung an den Markt

Parkschadenschutz, Preisermäßigung für junge Familien und Preisgarantie bis Ende 2012: Dies sind zentrale Features der neuen Kfz-Versicherung Helvetia Auto Care, die der Schweizer Versicherer zum 1. November einführt.

Dr Finkelnburg-127x150 in Helvetia bringt neue Kfz-Versicherung an den Markt

Dr. Moritz Finkelnburg, Helvetia

Die neue Kfz-Versicherung bietet zwei Schutzvarianten: Einen deutlich preisreduzierten Basisschutz mit Grundleistungen und einen Komfortschutz für anspruchsvolle Kunden. Darüber hinaus bietet die Helvetia einen prämienfreien Parkschadenschutz an. Damit werden typische Parkschäden wie kleine Dellen und Kratzer an der Karosserie, bei einer geringen pauschalen Selbstbeteiligung von 50 Euro, beseitigt. Als Partner hat die Helvetia hierfür die Werkstattkette A.T.U. gewinnen können.

Einen besonderen Fokus legt die Helvetia mit ihrem Auto Care-Tarif auf die Zielgruppe der jungen Familien. Familien, deren jüngstes Kind höchstens acht Jahre ist, erhalten ein so günstiges Prämienniveau. “Gerade junge Familien, die auf ihr Auto angewiesen sind, wollen wir so unterstützen”, erläutert Dr. Moritz Finkelnburg, Vorstandsmitglied der Helvetia, den Zuschnitt der Produkts auf die Zielgruppe. Eine zusätzliche Preisreduzierung ist möglich, wenn das älteste Kind jünger als 14 Jahre ist.

Bis Ende 2012 gilt darüber hinaus eine Festpreisgarantie. Tariferhöhungen und Typ- oder Regionalklassenänderungen sind somit bis zu diesem Datum ausgeschlossen. Als nach eigenen Angaben erster Versicherer am Markt bietet die Helvetia zudem für Fahrzeuge mit einer automatischen Distanzregelung – völlig unabhängig von der Automarke – einen deutlichen Preisnachlass. Ein solches Fahrer-Assistenzsystem erkennt das vorausfahrende Fahrzeug, ermittelt dessen Geschwindigkeit und hält dann den notwendigen Abstand. Dadurch werden Auffahrunfälle deutlich reduziert. Der günstigere Preis gilt für alle nicht-serienmäßige Systeme.

Außerdem gibt es bei Auto Care die Möglichkeit eine Fahrer-Unfallversicherung abzuschließen, damit bei selbstverschuldeten Unfällen oder bei Fahrerflucht auch der Fahrer geschützt ist. Der geht in solchen Fällen sonst leer aus, denn die Kfz-Haftpflichtversicherung schützt bisher nur die Insassen des Autos. Weiterhin bietet die Helvetia einen umfassenden Kfz-Schadenservice, der unter anderem einen Abhol- und Bringservice, Ersatzwagen während der Reparatur und sechs Jahre Garantie auf ausgeführte Arbeiten umfasst. (te)

Foto: Helvetia

Anzeige

2 Kommentare

  1. In der Vergangenheit, ist die HELVITIA in keinem Vergleich (Prämien-Ranking) an den ersten 30 Plätzen zu sehen gewesen. Der Artikel suggeriert, daran “könnte” sich etwas ändern…. das ist jedoch kaum zu glauben(!)

    Kommentar von PappaAntePortas — 6. Oktober 2010 @ 15:07

  2. […] http://www.cash-online.de/versicherungen/2010/helvetia-bringt-neue-kfz-versicherung-auf-den-markt/34… Außerdem gibt es bei Auto Care die Möglichkeit eine Fahrer- Unfallversicherung abzuschließen, damit bei selbstverschuldeten Unfällen oder bei Fahrerflucht auch der Fahrer geschützt ist. Der geht in solchen Fällen sonst leer aus, … […]

    Pingback von Eine Kfz-Unfallversicherung ist sinnvoll und notwendig | RSS Verzeichnis — 12. September 2010 @ 07:28

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...