Anzeige
30. März 2010, 17:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010

Die Ideal Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2009 alle wichtigen Kennzahlen verbessern. Die Nettorendite aus den Kapitalanlagen ist von drei auf 4,8 Prozent gestiegen. Auch für das aktuelle Jahr wird Wachstum in allen Bereichen erwartet. Das teilten die Spezialisten für Seniorenversicherungen gestern vor Journalisten in Berlin mit.

Jacobus-127x150 in Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010

Rainer M. Jacobus, Ideal

“Vor allem die Kapitalanlagen erzielten trotz der starken Verunsicherung an den internationalen Finanzmärkten sehr gute Ergebnisse, die zu einer deutlich erhöhten Nettoverzinsung führten. Auch die Beitragseinnahmen, die Bestandswerte und das Neugeschäft konnten sowohl in der Lebensversicherung als auch in der Schaden- und Unfallversicherung zulegen”, berichtet der Vorstandsvorsitzende Rainer M. Jacobus.

Die Brutto-Beitragseinnahme der Ideal Lebensversicherung a.G. stieg demnach im vergangenen Jahr um 4,3 Prozent von 142,7 auf 148,8 Millionen Euro. Besonders zulegen konnte dabei das Einmalbeitragsgeschäft von 28,7 auf 32,2 Millionen Euro (plus 12,2 Prozent), während die laufende Beitragseinnahme um 2,3 Prozent von 114 auf 116,6 Millionen Euro stieg. Die Anzahl der Neuverträge wurde um 15,9 Prozent von 36.313 auf 42.098 gesteigert.

Der Versicherungsbestand der Ideal Leben erhöhte sich um ein Prozent auf 532.606 Verträge. Nach laufendem Beitrag konnte eine Steigerung von 3,4 Prozent auf 120,1 Millionen Euro, nach Versicherungssumme um acht Prozent auf 5,1 Milliarden Euro erzielt werden.

Verbessert wurde auch die Nettorendite von drei auf 4,8 Prozent. Die Gesamterträge aus Kapitalanlagen erhöhten sich um 19,1 Prozent von 53,9 auf 64,2 Millionen Euro. Der dortige Bestand wuchs um 3,1 Prozent auf 1,17 Milliarden Euro. Die Aktienquote liegt nach Angaben derzeit bei faktisch Null. 85 Prozent ist in festverzinslichen Wertpapieren investiert, zehn Prozent in Immobilien.  Die Renditen für Anlagen ohne Bonitätsrisiko sind, Angaben der Ideal zufolge, derzeit allerdings nicht mehr auskömmlich. Ertragreichere Anleihen in Euro – beispielsweise aus Griechenland – müssten genutzt werden.

Um mehr als das Vierfache wurde das Geschäftsergebnis gesteigert – von 5,9 auf 25,7 Millionen Euro. Dadurch erhöhte sich auch die Zuführung zur Rückstellung für Beitragsrückerstattung von 5,8 auf 25,2 Millionen Euro. In die Gewinnrücklage wird voraussichtlich eine halbe Million Euro eingestellt.

Auch für das Geschäftsjahr 2010 erwartet die Ideal Lebensversicherung a.G. wieder eine deutliche Zunahme des Neugeschäfts und des Bestandes sowie steigende Beitragseinnahmen. Produksseitig wird ein Fokus der unabhängigen Vermittler auf die Pflegeversicherung Ideal Pflegerente erwartet. Eigenen Angaben zufolge werden derzeit rund 60 Prozent des gesamten Geschäft über die Maklerschiene vertrieben.

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von immowertgmbh erwähnt. immowertgmbh sagte: Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010 http://bit.ly/aKFY3A […]

    Pingback von Tweets die Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010 - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 30. März 2010 @ 18:50

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Die besten Rechtsschutzanbieter

Das Hannoveraner Analysehaus Franke und Bornberg hat zum ersten Mal private Rechtschutzversicherungen getestet – mit einem erfreulichen Ergebnis: Rund 30 Prozent der analysierten 141 Tarife wurden mit der Höchstnote ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Universal platziert faktorbasierten Aktienfonds

Die Fondsgesellschaft Universal Investment hat zusammen mit Velten Asset Management einen neuen faktorbasierten Fonds für deutsche Aktien aufgelegt.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für HEH Palma

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den „Flugzeugfonds 19 – HEH Palma“ des HEH Hamburger Emissionshaus mit insgesamt 84 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...