Anzeige
10. Mai 2010, 16:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

NV-Versicherungen bauen Vertriebsportal aus

Die bundesweit tätigen Sachversicherer NV-Versicherungen haben den Servicebereich für ihre Vertriebspartner weiter ausgebaut. 

Internet-127x150 in NV-Versicherungen bauen Vertriebsportal ausDabei habe das bereits bestehende Extranet-Maklerportal mit mein NV nicht nur einen neuen Namen erhalten, sondern sei auch erweitert und optimiert worden, teilten die Vorstände Johann Cremer (Vorsitz) und Arend Arends heute am Firmensitz im friesischen Neuharlingersiel mit. “Umfassende, transparente und schnelle Informationen sind für unsere Vertriebspartner von größter Bedeutung und im hart umkämpften Markt ein wichtige Grundlage, um eine hohe Kundenzufriedenheit zu erreichen und damit dauerhaft erfolgreich zu bleiben,” begründet die Unternehmensleitung den Schritt.

Eigenen Angaben zufolge nutzt NV gezielt moderne Informationsplattformen wie das Internet und Extranet als umfassende Serviceinstrumente. “Wir wollen den Maklervertrieb weiter ausbauen – zurzeit besteht eine Zusammenarbeit mit 1.500 unabhängigen und qualifizierten Maklern” formuliert Arends das Ziel. Dazu müsse neben dem Angebot von Spitzenprodukten ständig in der Verbesserung von Dienstleistung und Service für Vertriebspartner investiert werden.

Unter anderem seien die Suchfunktionen im Extranet weiter verfeinert worden. Dadurch sei eine optimierte Darstellung der Ergebnisse über Produkte, Tarife und der (tagesaktuell eingepflegten) Kundendaten rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche per Mausklick verfügbar. Die Ergebnisse seien als Listen jederzeit speicher- und ausdruckbar. Die erweiterten Tarifrechner ermöglichten die schnelle Erstellung umfassender Angebote in den Bereichen Haftpflicht, Wohngebäude, Unfall und Landwirtschaft (Betriebshaftpflicht). Diese könnten zudem als PDF-Dokument vom Vertriebspartner direkt zum Kunden gesandt werden. Sämtliche Formulare, Datenblätter und aktuelle Informationen zu Produkten seien ebenfalls online abrufbar.

Über das Maklerportal eingehende Anträge würden innerhalb von 24 Stunden policiert. Die umfassend archivierten Dokumente seien nunmehr sekundenschnell auch in Form von aufbereiteten Bewegungsstatistiken verfügbar. Die monatlichen Courtageabrechnungen seien ebenfalls als PDF-Dokument jederzeit abrufbar. “Dies ermöglicht eine weitgehend papierlose Abwicklung vieler Vorgänge“, verweist der NV-Vorstand auf den damit verbundenen geringen Verwaltungsaufwand für die Vertriebspartner.

Arends hebt zudem die Bedeutung der weiter aktualisierten Bearbeitung von Kundendaten hervor. “Es gibt bei uns keine zeitlichen Verzögerungen bei der Informationsübermittlung, die in der Branche häufig zu Irritationen mit den Kunden führen.”

Höchsten Wert habe der Schadenversicherer von der Nordseeküste bei der Optimierung von mein NV zudem auf den Schutz vor Datenmissbrauch gelegt. Die sicherheitsrelevante Technik sei nochmals „aufgerüstet“ worden, um das System vor dem Zugriff von Unbefugten auf einem höchstmöglichen Niveau zu schützen. (te)

Foto: NV Versicherungen

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: NV-Versicherungen bauen Vertriebsportal aus: Die bundesweit tätigen Sachversicherer NV-Versicheru… http://bit.ly/azoRQS … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die NV-Versicherungen bauen Vertriebsportal aus: Die bundesweit tätigen Sachversicherer NV-Versicheru... ... #versicherung erwähnt -- Topsy.com — 10. Mai 2010 @ 17:47

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...