Anzeige
Anzeige
28. Oktober 2010, 11:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Signal Iduna legt neue Kranken-Zusatztarife auf

Die Signal Iduna Versicherung, Dortmund/Hamburg, hat mit dem Klinikschutz-Programm eine neue Serie mit stationären Zusatztarifen gestartet. Das neue Produktangebot umfasst fünf Tarifvarianten, die von der Absicherung nur für Unfälle über zusätzlichen Schutz bei schweren Erkrankungen bis hin zum Komplettschutz im Alter reichen.

Pkv-127x150 in Signal Iduna legt neue Kranken-Zusatztarife aufAbgesichert sind laut Signal Iduna die freie Arzt- und Krankenhauswahl inklusive Transportkosten bis zu einer Höhe von 250 Euro genauso wie die Unterbringung im Zweibettzimmer, die Behandlung durch den Chefarzt und die Übernahme der gesetzlichen Zuzahlungen für die ersten 28 Tage.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch auf Leistungen für akute stationäre Heilbehandlungen, die bei einem Auslandsaufenthalt anfallen, sowie Erstattungen für medizinisch notwendigen Rücktransport nach Deutschland. Alle Tarifvarianten der Klinik-Serie sollen zudem umfassende Assistance- und Soforthilfeleistungen im Falle eines versicherten Krankenhausaufenthalts umfassen.

Dazu zählen unter anderem die Organisation der Kinder- und Pflegebetreuung sowie die Unterbringung von Haustieren, deren Kosten für eine Dauer von maximal fünf Tagen übernommen werden. Außerdem will sich der Versicherer um die Unterbringung naher Angehöriger in einem Hotel sowie Nachhilfe für versicherte Schüler nach mindestens zwei Wochen im Krankenhaus kümmern und dafür bis zu 500 Euro zahlen. Ebenso eingeschlossen sind eine Anschlusshilfe nach Entlassung aus dem Krankenhaus sowie Leistungen fürs Reha-Management, so die Signal-Iduna.

Eine Tarifserie richtet sich vor allem an für junge Versicherte. Ändert sich die finanzielle Situation etwa aufgrund eines Berufswechsels oder einer Beförderung, kann der Versicherte jederzeit mit dem dann gültigen Eintrittsalter in die Normalvariante wechseln, sofern er das 20. Lebensjahr vollendet hat.

Mit ihrem Optionsrecht soll die Klinik-Serie – ausgenommen die Variante “Klinikunfallpur” – einen weiteren Vorteil bieten, sofern der Versicherte bei Erstabschluss unter 40 ist. 60 und 120 Monate nach erstmaligem Beginn des Versicherungsschutzes kann er sich ohne weitere Gesundheitsprüfung für einen noch leistungsstärkeren Zusatzschutz entscheiden. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...