Anzeige
14. Oktober 2010, 10:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Krankensparte pusht Maklerabsatz

Der Absatz im Privat- und Firmenkundengeschäft der Makler legt deutlich zu. Vor allem private Krankenversicherungsprodukte werden verstärkt nachgefragt. Warum das so ist und welche Produkte die Kunden außerdem wünschen, zeigt das aktuelle Makler-Absatzbarometer.

Absatz-klettern-Kuchen-127x150 in Studie: Krankensparte pusht MaklerabsatzIm Privatkundengeschäft hat der Studie des Marktforschungsinstituts You Gov Psychonomics zufolge besonders die Nachfrage in der Sparte Kranken zugelegt – vor allem die private Vollkrankenversicherung. Aber auch private Krankenzusatzversicherungen befänden sich im Aufwind.

Den Grund hierfür sieht Markus Schöne, Leiter der Gesundheitsmarktforschung der You Gov Psychonomics, in der durch die Debatte Gesundheitsreformen ausgelösten Verunsicherung: „Die drohende Prämienerhöhung und erste Erfahrungen mit Zusatzbeiträgen verursachen bei freiwillig Versicherten einen neuen Nachfrageschub für eine private Absicherung.“

Zulegen konnte auch die Sparte Finanzen, deren Produkte mehr angefragt wurden als noch zur Jahresmitte. Die Aufsteiger seien hier Kapitalanlagen, Beteiligungsfonds und Garantiefonds. Rentenversicherungsprodukte erlebten dagegen eine Flaute, deren Absatzentwicklung sei leicht rückläufig. Im Sachbereich wurden im dritten Quartal häufiger private Haftpflicht- und Gebäudeversicherungen angefragt.

Insgesamt hat sich der vierteljährlich erhobene Makler-Absatzindex für das Privatkundengeschäft im Vergleich zum Vorjahr um volle 20 Indexpunkte verbessert und kletterte von 14 (im zweiten Quartal 2010) auf 22. Im Firmenkundengeschäft legte der Indexwert ebenfalls deutlich zu und lag im dritten Quartal 2010 bei 27 Indexpunkten. Im Vorjahr rangierte der entsprechende Wert 14 Indexpunkte niedriger. Damit erreichte der Makler-Absatzindex in beiden Geschäftsbereichen den besten Wert seit zwei Jahren.

Dementsprechend positiv fällt auch das Resümee der mehr als 200 befragten hauptberuflichen Versicherungs- und Finanzmakler aus großen und kleineren Maklerbüros aus. Jeder Zweite gibt an, dass Geschäfts habe sich im Vergleich zum Vorquartal positiv entwickelt. Im Vergleich zum Vorjahr attestiert sogar mehr als jeder Zweite eine Verbesserung. (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] http://www.cash-online.de/berater/2010/studie-krankensparte-pusht-maklerabsatz/37016 Aber auch private Krankenzusatzversicherungen befänden sich im Aufwind. Den Grund hierfür sieht Markus Schöne, Leiter der Gesundheitsmarktforschung der You Gov Psychonomics, in der durch die Debatte Gesundheitsreformen ausgelösten … […]

    Pingback von Eine Krankenzusatzversicherung online abschließen | RSS Verzeichnis — 15. Oktober 2010 @ 19:15

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...