Anzeige
23. Februar 2010, 12:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Assekuranz lässt sich Kundenbindung etwas kosten

Die Versicherer legen in Sachen Kundenbindungsmaßnahmen noch einmal eine Schippe drauf. Rund 80 Prozent der Unternehmen wollen bis 2011 weiter in Zufriedenheitsbefragungen und ein modernes Beschwerdemanagement investieren. Grund: Jeder zweite Versicherer sieht in diesen Instrumenten die Lösung für mehr Optimierungspotenzial im eigenen Betrieb.

Investition-124x150 in Assekuranz lässt sich Kundenbindung etwas kostenDas ist ein Ergebnis der Studie „Branchenkompass Versicherungen Spezialausgabe“ des Marktforschungsinstituts Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut. 100 Führungskräfte aus den größten Versicherungsunternehmen wurden dazu von Forsa befragt.

Die Optimierung der Kundenzufriedenheit ist offenbar notwendig. So wächst die Zahl der Beschwerden bei den Ombudsmännern stetig, heißt es in der Mitteilung. Allein der Ombudsmann, der für die Private Krankenversicherung verantwortlich ist, verzeichnete in den letzten zwei Jahren einen Anstieg der Eingaben um mehr als 20 Prozent. Im Jahr 2009 seien bei der Schiedsstelle mehr als 5.000 Beschwerden eingegangen.

Zur Ermittlung der Kundenwünsche steht bei der Assekuranz das Instrument der Zufriedenheitsbefragung mit 82 Prozent ganz oben. Danach folgen Beschwerdemanagement (79 Prozent) und Kundenrückgewinnungsprogramme (71 Prozent).

Darüber hinaus wollen der Studie zufolge sechs von zehn Versicherern ihre segmentspezifischen Betreuungskonzepte auf- oder ausbauen. Dabei handelt es sich um Konzepte, die sich beispielsweise am Kundenlebenszyklus orientieren. Weniger investieren wolle man dagegen in Bonus- und Rabattsysteme. Auf diese Instrumente setzen weiterhin die Kfz-Versicherer, die mit Werkstattnetzen und ähnlichen Service-Angeboten arbeiten, heißt es weiter. (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

OVB mit Umsatzplus in 2016

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB mit Sitz in Köln meldet für das Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum in allen drei regionalen Segmenten mit insgesamt 14 Ländermärkten.

mehr ...

Immobilien

DTB: Forward-Darlehen erreichen Rekordhoch

Über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Baufinanzierung berichtet der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Im Februar besonders auffällig war die hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen. Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...