Anzeige
10. Dezember 2010, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungskunden bemängeln Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Versicherer in Deutschland ließe sich aus Sicht der Kunden erheblich verbessern. Keine Assekuranz wird von den Verbrauchern derzeit als “gut” oder besser bewertet. Das ergibt die Studie Geschäftspotenziale im Versicherungsvertrieb des Hamburger IMWF Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung.

Beratung-Kunden-127x150 in Versicherungskunden bemängeln Preis-Leistungs-VerhältnisAuf einer Skala von minus fünf bis plus fünf schneidet demnach die Huk-Coburg (plus 1,04 Punkte) noch am besten ab, gefolgt von Cosmos (plus 0,78 Punkte) und VHV (plus 0,57 Punkte). Der Branchenprimus Allianz sollte aus Sicht der Deutschen dagegen nachbessern. Denn das Preis-Leistungs-Verhältnis der Allianz (plus 0,05 Punkte) bildet zusammen mit WWK (minus 0,04 Punkte) und Hamburg-Mannheimer (heute Ergo – minus 0,07 Punkte) das Schlusslicht.

Nach Versicherungssparten wirkt sich ein schwaches Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem in der Kfz-Kaskoversicherung, der privaten Haftpflichtversicherung und der Hausratsversicherung negativ aus. Denn in diesen Segmenten werden Preise und Konditionen von den Kunden am stärksten mit denen der Wettbewerber verglichen. Rentenprodukte und private Krankenzusatzversicherungen stehen dagegen am wenigsten unter Kundenbeobachtung.

Das Ranking zum Preis-Leistungs-Verhältnis gemäß IMWF-Studie:

1. HUK-Coburg

2. Cosmos

3. VHV

4. Debeka

5. HDI

6. DEVK

7. Axa

8. Hannoversche

9. Württembergische

10. Hanse Merkur

11. Gothaer

12. R + V

13. BHW

14. DKV

15. Volksfürsorge

16. Zürich Versicherung

17. DBV-Winterthur

18. Aachen-Münchener

19. Provinzial

20. Signal Iduna

21. Barmenia

22. Neue Leben

23. Volkswohl Bund

24. Generali

25. Victoria

26. Deutscher Ring

27. Allianz

28. WWK

29. Hamburg Mannheimer

Unterschiede für die Bedeutung des Preis-Leistungsverhältnisses gibt es der Studie zufolge zudem bei den Kundentypen. So zeigt sich die auf Erfolg- und Karriere bedachte Kundengruppe selbst in den drei generell preissensibelsten Produktgruppen der Versicherer am wenigsten vom Kostenargument beeindruckt. Hier sollte der Versicherungsvertrieb sich auf das Kundensegment der risikoaversen Klientel konzentrieren.

Für die repräsentative Studie Geschäftspotenziale im Versicherungsvertrieb des IMWF Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung wurden 2.050 Bundesbürger im Alter ab 18 Jahren mit Hauptwohnsitz Deutschland vom 18. bis 30. August 2010 befragt. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] der Kunden erheblich verbessern. Keine Assekuranz wird von den Verbrauchern derzeit als […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Versicherungskunden bemängeln Preis-Leistungs-Verhältnis | Mein besster Geldtipp — 13. Dezember 2010 @ 01:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

WFC bringt Absicherung von Schlüsselpersonen

Das Beratungsunternehmen Wunderlich Financial Consulting hat gemeinsam mit Partnern in der Versicherungswirtschaft eine Absicherungslösung für Schlüsselpersonen in Unternehmen erarbeitet.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Gute Bedingungen für Anschlussfinanzierung

Die Inflationsrate in Deutschland steigt wieder. Noch ist die Baufzinanzierung günstig, da Mario Draghi den Leitzins unverändert belassen hat. Dr. Klein berichtet in seinem Zinskommentar über die Entwicklungen am Baufinanzierungsmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

NNIP ist optimistisch nach Trump-Antritt

Nach dem Antritt von Donald Trump bleibt der niederländische Asset-Manager NNIP optimistisch. Gastbeitrag von Valentijn van Nieuwenhuijzen, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

“Makler werden von hybridem Kundenverhalten profitieren”

Der Pegnitzer Maklerverbund VFM begleitet Ausschließlichkeitsvermittler in die Selbstständigkeit als Makler. Geschäftsführer Stefan Liebig berichtet, warum Makler unternehmerischer denken müssen als Ausschließlichkeitsvermittler und wieso sich der “Schritt in die Freiheit” lohnt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...