Anzeige
Anzeige
4. März 2010, 17:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Volkswohl Bund erstattet Riester-Beiträge bei BU

Die Volkswohl Bund Lebensversicherung bietet per sofort eine Erstattung der Riester-Beiträge im Fall der Berufsunfähigkeit (BU) an. Diese Möglichkeit ist eigenen Aussagen zufolge einmalig auf dem deutschen Versicherungsmarkt.

Mit einem neuen Tarifbaustein können Kunden, die eine Riester-Rente bei der Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. abschließen, ihre Eigenleistung gegen eine mögliche Berufsunfähigkeit versichern. Tritt diese ein, übernimmt der Versicherer laut Unternehmensmitteilung die Riester-Beiträge. Auf diese Weise läuft die private Altervorsorge des Kunden unverändert weiter.

“Für viele Menschen ist die Riester-Rente das Herzstück ihrer privaten Altersvorsorge. Oft handelt es sich sogar um den einzigen Zusatzvertrag, den der Kunde sich leisten kann”, erläutert Christian Schröder, Abteilungsleiter Produktmanagement Lebensversicherung beim Volkswohl Bund. “Diese wertvolle Zusatzvorsorge sollte man nicht aufs Spiel setzen. Eine Krankheit oder ein Unfall können einem jedoch ganz schnell einen Strich durch die Rechnung machen”, so Schröder weiter. Aus diesem Grund biete man diese Absicherung gegen einen geringen Mehrbeitrag an.

Die Kosten für den BU-Schutz betragen – je nach Berufsklasse – etwa fünf bis zehn Prozent der Beitragssumme und sind als fester Bestandteil des Eigenbeitrags förderfähig.

Mit drei einfachen Gesundheitsfragen hält sich der Unternehmensmitteilung zufolge auch der zusätzliche Beratungsaufwand für den Vermittler in Grenzen. Es folgt eine verhältnismäßig kurze Wartezeit von nur drei Jahren, danach sei der BU-Versicherungsschutz komplett. Eine Berufsunfähigkeit als Unfallfolge ist laut Volkswohl Bund vom ersten Tag an abgesichert. (te)

1 Kommentar

  1. Eine private Zusatzversicherung ist eine sinnvolle Investition in die Zukunft. Sie schafft im Falle der Krankheit mehr Möglichkeiten für die Pflege.

    Kommentar von Frank — 9. März 2010 @ 11:08

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...