Anzeige
17. Februar 2010, 17:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wechselbereitschaft: Qualität wichtiger als Preis

Die Wechselbereitschaft der deutschen Versicherungskunden ist einer Studie der Marktforscher von You Gov Psychonomics zufolge in den letzten fünf Jahren von 30 auf aktuell 48 Prozent gestiegen. Unverändert bleibt die Qualität und nicht der Preis das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Anbieters, so die Analyse.

Qual-der-wahl-127x150 in Wechselbereitschaft: Qualität wichtiger als PreisAllein das Gefühl, bei „seiner“ Versicherungsgesellschaft gut aufgehoben zu sein, zählt für jeden zweiten der 2.200 befragten Versicherungskunden mehr als reine Preisargumente. Entscheidend sind demnach hochwertige Versicherungsleistungen und ein guter Service der Produktgeber.

Das bedeutet allerdings nicht, dass die Kundschaft unsensibel in Preisfragen ist. Misstrauisch werden die Versicherten vor allem bei regelmäßigen Beitragserhöhungen: Drei Viertel der Befragten sehen darin einen Grund, den Anbieter zu wechseln. Ebenso viele würden eine bereits erfolgte Kündigung wieder zurückziehen, wenn ihre Versicherung nachgibt und ihnen einen günstigeren Tarif anbietet.

Rabatte gelten inzwischen als selbstverständlich

Darüber hinaus wächst das Interesse der Versicherten an kostengünstigen spartenübergreifenden Paketlösungen aus einer Hand. Und schließlich wird die Gewährung von Rabatten, insbesondere beim Abschluss von mehr als einem Versicherungsvertrag bei der gleichen Gesellschaft, von den meisten Kunden inzwischen als selbstverständlich erlebt.

Die Schlussfolgerung, dass der Leistungsumfang und die angebotenen Services gegenüber dem Preis heute generell eine geringere Rolle spielen, wäre indes laut Psychonomics deutlich verfehlt. „Letztlich suchen die meisten Kunden nicht nach ´billigen´, sondern nach möglichst hochwertigen Versicherungsleistungen zu einem attraktiven Preis“, sagt Studienleiter Christoph Müller.

Mit dieser Grundtendenz sei allerdings auch eine bisweilen paradoxe Spirale der Anspruchsinflation verbunden: Gute Produkte würden zu immer niedrigeren Preisen erwartet oder immer mehr Leistungen und Services zum gleichen Preis.

Als besonders preissensibel und wechselaffin zeigen sich laut der Umfrage vor allem jüngere und einkommensschwächere Kundengruppen. Neben Merkmalen der Person ist die Wahrscheinlichkeit eines Versicherungswechsel aber auch von der absoluten Beitragshöhe einzelner Policen abhängig. Je höher die Jahresprämie, desto wahrscheinlicher das Wechselrisiko, so die Studie. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Gugg

    Kommentar von leib — 24. Februar 2010 @ 17:54

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...