Anzeige
Anzeige
18. Februar 2011, 12:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dialog bringt Bedarfsrechner aufs Iphone

Der Maklerversicherer Dialog erweitert seinen Service für Vertriebspartner um Bedarfsrechner für die Berufsunfähigkeitsversicherung (“BU-Bedarfsrechner”) und die Risikolebensversicherung (“RLV-Bedarfsrechner”). Beide Tools bietet das Unternehmen auch als App für Iphone und Ipad. 

Support-127x150 in Dialog bringt Bedarfsrechner aufs IphoneDer BU-Bedarfsrechner soll es ermöglichen, mit wenigen Eingaben die Lücke zu berechnen, die sich im Falle der Berufsunfähigkeit ergibt, wenn der bisherige Lebensstandard aufrechterhalten werden soll. Auf diese Weise werde der Kapitalbedarf ermittelt, der mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung der Dialog abgesichert werden kann, erklärt die Dialog.

Mit dem RLV-Bedarfsrechner können Vertriebspartner die finanziellen Lücken bei den Hinterbliebenen für den Todesfall ermitteln. Daraus soll sich die Versicherungssumme ergeben, die erforderlich ist, um das Versorgungsloch mit der entsprechenden Dialog-Risikolebensversicherung zu schließen.

Mit dem Ergebnis des individuellen Versicherungsbedarfs könne über den verlinkten Online-Tarifrechner sofort ein passendes Angebot berechnet werden, so der Versicherer. Außerdem soll die Bedarfsrechner-App durch verkaufsunterstützende Unterlagen in Form von pdf-Dateien sowie durch eine Verlinkung auf die übrigen Seiten des mobilen Internetauftritts der Dialog abgerundet werden.

Die App wird kostenlos angeboten und kann im App-Store mit den Suchbegriffen “Bedarfsrechner” oder “Dialog Lebensversicherung” runtergeladen werden. Wer kein Iphone oder Ipad hat, kann die Rechner auch im normalen Internet-Auftritt www.dialog-leben.de finden. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Neue Leben Versicherungen: Diez übernimmt Vertriebsressort

Ab dem 1. April 2017 wird Holm Diez (42) als Generalbevollmächtigter das Vertriebsressort der Neuen Leben Versicherungen verantworten. Diez soll unter anderem den kontinuierlichen Ausbau der digitalen Vertriebsunterstützung für Sparkassen vorantreiben.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: JP Morgan prüft Dublin als neuen Standort

Der kommende EU-Austritt Großbritanniens zwingt in London angesiedelte Banken zur Suche nach neuen Domizilen. So erwägt auch die US-Investmentbank JP Morgan eine Verlagerung von Arbeitsplätzen und verhandelt derzeit laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Donnerstag über den Kauf eines Bürogebäudes in Dublin.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...