Anzeige
14. April 2011, 10:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rechtsschutzversicherer: Drei Viertel setzen auf Mediation

Die Mehrheit der deutschen Rechtsschutzversicherer fördert die außergerichtliche Streitbeilegung. Gemessen an Marktanteilen bieten mittlerweile 75 Prozent ihren Kunden Verträge mit Mediationsverfahren an. Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter den Versicherern des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Gerhard-Horrion-2-127x150 in Rechtsschutzversicherer: Drei Viertel setzen auf Mediation

Gerhard Horrion

Die Erfahrungen der Rechtsschutzversicherer mit Mediationsverfahren sind  der Befragung zufolge durch die Bank weg positiv. “Die Erfolgsquote bei Mediationsverfahren liegt bei rund 80 Prozent”, resümiert Gerhard Horrion, Vorsitzender der Kommission Rechtsschutzversicherung beim GDV.

Die Mediation führe oftmals schneller zur Konfliktlösung und schlichte einen Streit nachhaltig sowie im gegenseitigen Einvernehmen. Der klassische Rechtsweg kenne dagegen nur einen Gewinner und einen Verlierer. Der GDV weist zudem darauf hin, dass den Versicherungskunden nach der Mediation weiterhin der Rechtsweg offenstehe – und das im Rahmen des Versicherungsvertrages kostenlos. Dennoch sei die Mediation kein Selbstläufer. “Die Rechtsschutzversicherer müssen immer noch viel Überzeugungsarbeit leisten”, erklärt Horrion. “Die meisten Kunden kennen die Mediation schlicht und ergreifend noch nicht.” Dies könne sich nun ändern, denn der Bundestag diskutiert derzeit ein Mediationsgesetz, das noch dieses Jahr in Kraft treten soll. Der aktuelle Entwurf des Gesetzes stößt bei der Versicherungswirtschaft allerdings auf Kritik. “Die vorliegende Fassung setzt keine Ausbildungs- und Qualitätskriterien für Mediatoren fest”, erläutert Horrion. “Eine Schmalspurausbildung genügt nicht. Das schafft kein Vertrauen bei den Verbrauchern.” Hohe Ausbildungs- und Qualitätsstandards seien die unabdingbare Voraussetzung für eine breite Akzeptanz der Mediation. “Diese Chance darf der Gesetzgeber jetzt nicht verspielen”, fordert Horrion. (te)

Foto: GDV

1 Kommentar

  1. […] Drei Viertel der Rechtsschutzversicherer setzen auf die Mediationcash-online.de“Die Erfolgsquote bei Mediationsverfahren liegt bei rund 80 Prozent”, resümiert Gerhard Horrion, Vorsitzender der Kommission Rechtsschutzversicherung beim GDV. Die Mediation führe oftmals schneller zur Konfliktlösung und schlichte einen Streit …Versicherer fordern Standards für MediatorenBanktipMediation rückt vorprocontra-onlinePolitik – Mediation wird Trumpfversicherungsbote.deAlle 4 Artikel » […]

    Pingback von Drei Viertel der Rechtsschutzversicherer setzen auf die Mediation – cash-online.de | Finanz-Tipps-Online — 14. April 2011 @ 12:45

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Die besten privaten Krankenversicherer ausgezeichnet

Der “Map-Report” hat die privaten Krankenversicherer seiner jährlichen Analyse unterzogen. Mit 84,04 von 100 möglichen Punkten ging erstmals die Provinzial als beste private Krankenversicherung mit der Bewertung “mmm” für hervorragende Leistungen aus dem Test hervor.

mehr ...

Immobilien

“Core oder Core Plus – sicher bleibt sicher”

Immobilieninvestoren setzen traditionell gern auf Core-Immobilien mit wenig Risiko. Da deren Renditen gesunken sind, sind alternative Strategien gefragt, die Sicherheit und Rendite kombinieren. Gastkommentar von Markus Reinert, IC Immobilien

mehr ...

Investmentfonds

Fondshandel an Börse Hamburg weiterhin lebhaft

An der Hamburger Börse waren die Fondsumsätze auch im Februar zufriedenstellend. Von der Hausse profitierte auch der Handel mit Investmentanteilen, der momentan recht belebt ist.

mehr ...

Berater

Bafin-Beraterregister: “Normalisierung des Beschwerdeaufkommens”

Im vergangenen Jahr wurden fast 5.200 Beschwerden von Bankkunden an das Mitarbeiter- und Beschwerderegisters der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) gemeldet. Damit sind rund 700 Bescherden weniger als im Vorjahr eingegangen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hickhack um PRIIPs-Verordnung geht weiter

Verschiedene europäische Institutionen streiten weiterhin über die Detailvorschriften (“Level 2”) für einheitliche Basisinformationsblätter für “verpackte” Anlage- und Versicherungsprodukte (Packaged Retail Investment and Insurance-based Products, kurz: PRIIPs).

mehr ...

Recht

Börsenspekulation mit Budget vom Jobcenter?

Ein Grundsicherungsempfänger kann von seinem Jobcenter kein Startkapital für Börsentermingeschäfte verlangen. Dies entschied das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen.

mehr ...