Anzeige
30. März 2011, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GDV: Einmalbeitrags-Boom neigt sich dem Ende zu

Die deutschen Assekuranz-Gesellschaften haben auch im vergangenen Jahr vor allem vom Geschäft mit Einmalbeiträgen profitiert. Insgesamt kletterten die Beiträge der Branche um 4,3 Prozent auf 178,8 Milliarden Euro, wie der Branchenverband GDV mitteilt.

Rolf-peter-hoenen-127x150 in GDV: Einmalbeitrags-Boom neigt sich dem Ende zu

Rolf-Peter Hoenen

Dabei entfielen fast 30 Prozent des Wachstums auf Policen gegen Einmalbeitrag. Dieses Geschäftsfeld hatte bereits im Krisenjahr 2009 um 60 Prozent zugelegt.

Ob die Produkte, bei denen Kunden in der Regel den gesamten Beitrag auf einmal bezahlen, der Branche nachhaltig weiterhelfen können, ist wegen ihrer Kurzfristigkeit und Nähe zum Kapitalmarkt umstritten.

Für das laufende Jahr rechnen die Versicherer aber ohnehin nicht damit, dass sich der Trend fortsetzt. Doch wenn der Schub durch das Einmalbeitragsgeschäft ausbleibt, könnten die Prämieneinnahmen in der gesamten Lebensversicherung 2011 sogar zurückgehen.

Rolf-Peter Hoenen, Präsident des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), bereitete die Öffentlichkeit bei einer Pressekonferenz in Berlin schon mal darauf vor, dass die Branche in diesem Jahr Abstriche machen könnte.

2010 legten die Beiträge der Sparte noch um sechs Prozent auf 90,4 Milliarden Euro zu. In der Schaden- und Unfallversicherung schlug sich der Preisanstieg in der Kfz-Versicherung im vergangenen Jahr positiv nieder. Die Prämieneinnahmen kletterten insgesamt um 0,7 Prozent auf 55,1 Milliarden Euro. Für 2011 erwartet Hoenen, dass die Beiträge weiter steigen. Genaue Prognosen wagte der GDV allerdings noch nicht. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] Prognose wagt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) aber noch nicht. …GDV: Einmalbeitrags-Boom neigt sich dem Ende zucash-online.deDeutsche zahlen fast 179 Milliarden Euro einmanager-magazin.deDeutsche Versicherer […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Freude über hohe Einmalbeiträge – sueddeutsche.de — 31. März 2011 @ 06:18

  2. […] treiben Geschäft der Versicherer erneut kräftig anHandelsblatt Financial Informerwissen.de -cash-online.de -www.tarifchecks.deAlle 31 […]

    Pingback von Beitragsrückgang möglich:GDV geht von geringem Wachstum aus – Handelsblatt | Finanz-Tipps-Online — 31. März 2011 @ 02:38

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Luxemburg beansprucht Sitz der Europäischen Bankenaufsicht

Luxemburg will nach dem Brexit Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) werden. Nach Ansicht von Premierminister Xavier Bettel hat das Großherzogtum ein Anrecht auf den Umzug der EBA nach Luxemburg.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...