Anzeige
Anzeige
14. Januar 2011, 14:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz und Ergo stärken ihre Position in Asien

Die Versicherungskonzerne Allianz und Ergo haben Anteile an Gesellschaften im chinesischen und vietnamesischen Versicherungsmarkt erworben. Sie wollen damit ihre Positionen im jeweiligen Land ausbauen.

China-Asien-Buddha-127x150 in Allianz und Ergo stärken ihre Position in AsienSo hat der Düsseldorfer Ergo-Konzern in China mit dem Finanzinvestor Shandong State-owned Assets Investment Holding (SSAIH) ein Joint Venture für Lebensversicherungen gegründet. Der Unternehmenssitz sei in der Provinz Shandong etwa 400 km südlich von Peking, teilen die Düsseldorfer mit. Der Aufbau der Gesellschaft werde starten, sobald die Aufsichtsbehörde ihre Genehmigung erteilt habe.

An dem Gemeinschaftsunternehmen werden Ergo und SSAIH jeweils die Hälfte der Anteile halten, heißt es weiter. Im Angebot sollen vor allem Lebensversicherungen für Privatkunden sein. Ergo ist in China bereits schon aktiv. Der Versicherer hat nach eigenen Angaben vor mehr als drei Jahren eine Repräsentanz in Peking eröffnet.

Daneben erwirbt Ergo in Vietnam 25 Prozent der Anteile an dem Versicherer Global Insurance Company (GIC). Die Gesellschaft ist auf Schaden/Unfall-Produkte wie Kfz-, Feuer- und Transportversicherungen spezialisiert.

„Wir streben eine langfristige strategische Zusammenarbeit an, um die Global Insurance Company zu einem der führenden Versicherer in Vietnam zu entwickeln“, sagt Dr. Jochen Messemer, der im Ergo-Vorstand das internationale Geschäft verantwortet. Das Engagement sei Teil der Strategie, auf den Schaden- und Unfallmärkten in Südostasien präsent zu sein.

Allianz stockt Anteile in China auf

Erst vergangene Woche hat die Allianz eine Aufstockung ihres Aktienanteils an der China Pacific Insurance (CPIC) um 855 Millionen US-Dollar bekanntgegeben. Damit halten die Münchener nun 2,8 Prozent an der Gesellschaft mit Sitz in Shanghai, die drittgrößter Lebensversicherer in China ist.

Mit der weiteren Beteiligung wolle man die strategische Partnerschaft weiterentwickeln ausbauen und die Position in diesem Wachstumsmarkt weiter ausbauen, so Allianz-Chef Michael Diekmann.

Die Allianz war bereits im Dezember 2009 beim Börsengang von China Pacific mit 150 Millionen US-Dollar eingestiegen. Das neue Aktienpaket wurde vom Finanzinvestor The Carlyle Group erworben. (ks)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] und vietnamesischen Versicherungsmarkt erworben. Sie wollen damit ihre Positionen […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Allianz und Ergo stärken ihre Position in Asien | Mein besster Geldtipp — 15. Januar 2011 @ 04:05

  2. Asien scheint der Markt der Zukunft zu sein. Für die nächsten 10-20 Jahre sehen dort alle enormes Wachstumspotentiuol.
    Egal ob es sich um Versicherunge, Autos, Komsum handelt…

    Die USA bekommen Konkurrenz – und wenn sie nich aus ihrer eigenen Wirtschaftskrise bald rauskommen, werden sie von Asien überholt!

    Kommentar von Onassis — 14. Januar 2011 @ 19:45

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...