Anzeige
Anzeige
4. März 2011, 13:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kinder-Policen: Nürnberger optimiert Biene Maja

Die Nürnberger Versicherung hat ihre Kinderschutz-Tarifserie “Biene Maja Schutz Brief” überarbeitet. Der seit 2003 schrittweise erweiterten Palette an Vorsorge- und Versicherungslösungen wurden mit dem jüngsten Relaunch eine Reihe neuer Optionen und Bausteine verpasst.

Kinder-127x150 in Kinder-Policen: Nürnberger optimiert Biene MajaSo sind beim Biene Maja Junior Schutz Brief ab sofort ein oder zwei Versorger versicherbar. Im Falle des Todes oder der Berufsunfähigkeit eines der Versorger springt die Nürnberger ein und übernimmt die Beitragszahlung.

Bestanden die Produkte bisher im Kern stets aus einer fondsgebundenen Rente, sei ab sofort auch eine konventionelle Rentenversicherung wählbar, teilt die Nürnberger mit. Beim Biene Maja Enkel Schutz Brief auch gegen Einmalbeitrag.

Außerdem sei ein weiterer Baustein in die Biene Maja Schutz Briefe integriert worden: Für das versicherte Kind könne künftig ab dem 14. Lebensjahr ohne erneute Gesundheitsfragen eine Pflegerenten-Versicherung abgeschlossen werden, so der Versicherer. Die monatliche Rente soll maximal 1.000 Euro betragen.

Bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit verspricht die Nürnberger, das vorhandene Kapital aus der Fondsanlage steuerfrei auszuzahlen. Das soll auch bei bestimmten schweren Krankheiten wie Krebs, Schlaganfall oder Herzinfarkt gelten. Zudem seien die Optionen für den Einschluss einer Schulunfähigkeits- und Berufsunfähigkeitsversicherung vereinfacht worden.

Die Beitragserhaltungsgarantie, die das „Doppel-Invest“-Verfahren biete, könne jetzt um eine zusätzliche Wertsicherung ergänzt werden. Dabei werde der höchste erreichte Wert des Fondsguthabens zu 80 Prozent oder sogar 100 Prozent gesichert, um das Risiko von Kursverlusten zum Laufzeitende vorzubeugen.

Auch den Unfallbaustein der Biene-Maja-Produkte habe man optimiert, lässt die Nürnberger wissen. Die Invaliditätsleistung betrage nun bis zu 350.000 Euro. Zudem biete das Modul Kostenübernahme für kosmetische Operationen mit Zahnersatz bis zu 5.000 Euro, Rooming-in für Begleitpersonen, Aktiv-Schadenhilfe mit Such-, Bergungs- und Rettungskosten bis 25.000 Euro sowie Versicherungsschutz bei Vergiftungen aller Art (inklusive Nahrungsmittel) für Kinder unter zehn Jahren und Leistung bei Borreliose durch Zeckenbiss und Impfschäden.

Vermittlern stellt der Versicherer einen Kindervorsorge-Rechner zur Verfügung. Mit wenigen Eingaben soll damit ein bedarfsgerechtes Angebot ermittelt werden können. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...