Anzeige
Anzeige
13. Dezember 2011, 15:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

W&W streicht alle Incentive-Reisen

Der Stuttgarter Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat mit sofortiger Wirkung alle Incentive-Reisen für Vetriebsmitarbeiter gestrichen. Das Unternehmen reagierte damit auf Verletzungen des betrieblichen Verhaltenskodexes auf einem Trip nach Rio de Janeiro im Frühjahr 2010.

Gebudeww1-127x150 in W&W streicht alle Incentive-Reisen

W&W-Gebäude in Stuttgart

Solche Anreizsysteme für Vertriebsorganisationen seien nicht mehr zeitgemäß, teilte die W&W-Gruppe mit. Als weitere Konsequenz sollen sämtliche Incentive-Reisen der vergangenen drei Jahre auf das Fehlverhalten Einzelner überprüft werden. Ziel sei es, bis Ende des ersten Quartals 2012 die Ergebnisse der Untersuchung vorzulegen. Sollte es dabei Hinweise auf weiter zurückliegende individuelle Verfehlungen ergeben, soll der Untersuchungszeitraum ausgeweitet werden.

Zwei selbstständige Handelsvertreter suspendierte der Konzern mit sofortiger Wirkung. Die Mitarbeiter begleiteten die Rio-Reise der Wüstenrot Bausparkasse, bei der es zu einem Bordell-Besuch kam, als Führungskräfte. Zugleich betonte das Unternehmen, dass weder offizielle noch inoffizielle Veranstaltungen oder Aktivitäten auf dem Programm der Reise standen, die nicht mit dem Verhaltenskodex der Wüstenrot Bausparkasse vereinbar gewesen wären. Auch habe Wüstenrot keine Aktivitäten organisiert oder finanziert, die gegen die Verhaltensregeln des Unternehmens verstoßen. Bisherige eigene Untersuchungen des Finanzkonzerns hätten dies ergeben.

Individuelles Fehlverhalten einzelner Vertriebsmitarbeiter könne aber trotz der bestehenden Verhaltensregeln nicht vollständig ausgeschlossen werden, teilte der Stuttgarter Konzern mit. Deshalb habe die W&W-Gruppe im Interesse der Kunden und zum Schutz der unbescholtenen Vertriebsmitarbeiter erste Konsequenzen gezogen und ein umfassendes Maßnahmenpaket beschlossen.

Nach Angaben von W&W soll das bisherige Incentivierungs- und Bonifikations-Programm künftig vollständig neu ausgerichtet werden. Die Neuregelung werde sowohl die langfristige Kundenzufriedenheit als auch die Bindung leistungsstarker Vertriebsmitarbeiter besser in Einklang bringen. (lk)

Foto: W&W

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...