Anzeige
19. Oktober 2012, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarkonzept kooperiert mit BBV

Die Bayerische Beamten Versicherungen (BBV) sind neuer Produktpartner der Honorarkonzept in Göttingen. Der auf Honorarberatung spezialisierte Finanzdienstleister erweitert damit sein Portfolio im Lebens- und Sachversicherungsbereich.

Honorarberatung Kooperation„Wir freuen uns, mit der BBV einen starken Partner mit attraktiven Produkten gewonnen zu haben“, sagt Honorarkonzept-Geschäftsführer Volker Britt. „Wir bieten bereits seit vielen Jahren unsere gesamte Lebensversicherungs-Produktpalette auch als echte Honorartarife an“, ergänzt Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb und Service der BBV. Mit den aktuellen biometrischen Angeboten und Lösungen zur privaten Altersvorsorge gehöre der Versicherer sowohl aus Produkt- als auch aus Prozesssicht zu den führenden Anbietern und offeriere damit eine außerordentlich attraktive Alternative auch für die Honorarberatung.

Mit dem Tarif „Premium Protect“ hat Honorarkonzept nun erstmals eine Absicherung gegen schwere Krankheiten, sogenannte Dread Diseases, im Portfolio. Der Versicherte erhält im Leistungsfall eine finanzielle Soforthilfe, die ihm das Leben nach Diagnose einer schweren Erkrankung erleichtern soll.

Im Bereich Berufsunfähigkeitsschutz wird der Tarif „BU-Protect“ in das Honorarkonzept-Angebot aufgenommen. Neben der Risikovorsorge werden auch im Bereich Altersvorsorge zukünftig zwei Produkte der BBV angeboten. Darüber hinaus werden im Sachversicherungsbereich die Optimal-Tarife der BBV in das Angebot integriert.

Bei allen Produkten handelt es sich um so genannte Nettotarife, die keinerlei Provisionen oder vertriebliche Abschlusskosten enthalten. Die Tarife stehen allen Partnern ab sofort über die hauseigene Software Honorarkonzept- Navigator zur Verfügung. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Monega holt Banker für Wertpapierhandel

Alexander M. Sträßer, bisher Co-Head Fixed Income-Handel Emea bei der Deutschen Asset Management, verstärkt das Team der Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) hat ihr Team zum Jahresbeginn weiter ausgebaut.  

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium Capital bringt neues Container-Investment

Solvium Capital meldet die Lancierung einer neuen Vermögensanlage im Container-Segment. Sie sieht eine Anlage in 40-Fuß-High-Cube-Standardcontainer vor.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...