Anzeige
Anzeige
20. September 2012, 19:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rolle rückwärts bei Talanx: Börsengang wird nun doch fortgesetzt

Nachdem der Hannoveraner Versicherungskonzern Talanx seine Börsenpläne überraschend abgesagt hatte, folgt nun die erneute Kehrtwende. Nach ermutigenden Rückmeldungen aus dem Kapitalmarkt habe man beschlossen, den Börsengang fortzusetzen, so Talanx.

Herbert Haas, Talanx

Herbert Haas, Talanx

Gemeinsam mit den Joint Global Coordinators Deutsche Bank und Berenberg Bank hat Talanx eine Preisspanne von 17,30 Euro bis 20,30 Euro je Aktie festgelegt. Die Aktien sollen voraussichtlich am 2. Oktober 2012 erstmals im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Noch vor einer Woche hieß es, der Talanx-Börsengang komme nicht zustande, da die eigenen Preisvorstellungen für die Aktien zu stark von der Zahlungbereitschaft der Investoren abwichen.

„Wir haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Rückmeldungen aus dem Kapitalmarkt erhalten und einen intensiven Dialog geführt. Auf Basis dieser Gespräche sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ein Börsengang der Talanx AG von vielen Marktteilnehmern sehr aufgeschlossen begleitet wird. Uns ist klar, dass unser heutiger Schritt nach den jüngsten Ereignissen durchaus eine Überraschung ist“, sagte Talanx-Chef Herbert Haas.

Die Talanx-Aktien werden ab dem 21. September 2012 zum Verkauf angeboten. Für Privatanleger läuft die Angebotsfrist voraussichtlich bis 1. Oktober 2012 um 12 Uhr, für institutionelle Investoren voraussichtlich bis 14 Uhr desselben Tages. Der endgültige Platzierungspreis wird voraussichtlich ebenfalls am 1. Oktober 2012 festgelegt und veröffentlicht. (lk)

Foto: Talanx

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

Source lanciert neuen Rohstoff-Fonds

Ein neues Rohstoff-Investment bereichert die Produktpalette der britischen Fondsgesellschaft Source, Anbieter von börsengehandelten Produkten.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...