30. Januar 2013, 17:14

Neuer CEO bei Aon Risk Solutions

Onno Janssen (43) übernimmt zum 1. Februar 2013 die Funktion des Vorsitzenden der Geschäftsführung (CEO) von Aon Risk Solutions von Ralph P. Liebke (53). Wie das Unternehmen mitteilt, beendet Liebke auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit für den Versicherungsmakler.

 

Onno Janssen, Aon

Onno Janssen, Aon

Janssen ist seit dem Jahr 2001 im Aon-Konzern tätig – zuletzt als CEO des Versicherungsmaklers in der Region Osteuropa, CIS (Russische Föderation) und Griechenland. Der gebürtige Niederländer hatte damit die Verantwortung für die Entwicklung und Ergebnisse von 15 Ländern.

Janssen hat sich bei Aon besonders in seiner Verantwortung für vertriebsrelevante Projekte einen Namen gemacht, so die Unternehmensmitteilung. Demnach war er entscheidend am Aufbau eines webbasierten Risikomanagement-Informationssystems des Konzernes beteiligt, das in 72 Ländern eingeführt wurde.

Vor seinem Eintritt bei Aon war Janssen für das Mineralölunternehmen Shell und die Fluggesellschaft KLM tätig. “Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in Deutschland und denke, dass ich mit meiner Erfahrung dazu beitragen kann, den erfolgreichen Weg, den Ralph P. Liebke eingeschlagen hat, fortzusetzen”, so Janssen.

Onno Janssen, Aon

Ralph P. Liebke, Aon

Liebke wechselte 1997 vom Bertelsmann-Konzern zu Aon als Chief Financial Officer. 2004 übernahm er den Vorsitz der Geschäftsführung von Aon Jauch & Hübener Versicherungsmakler. Ab 2007 wurde er Vorsitzender der Geschäftsführung der Aon Jauch & Hübener Holdings, heute Aon Holding Deutschland GmbH, und war als Chairman/CEO von Aon in Deutschland, Österreich und der Schweiz für alle Aktivitäten des Unternehmens in diesen Ländern verantwortlich.

Liebke beendet auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit für Aon nach fünfzehn sehr erfolgreichen Jahren in der Geschäftsführung des Direktmaklers. Die Trennung geschieht im besten gegenseitigen Einvernehmen, so der Versicherungsmakler. (jb)

 

Foto: Aon


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

07/2015

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – Nachhaltigkeitsfonds – Beratung gegen Gebühr

Ab 18. Juni im Handel

 

Zusatzheft in der 07/2015: Cash.-Special VV-Fonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Bilanz für VV-Fonds – Investment-Motor Mischfonds – Mit Konjuktur zu mehr Rendite

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Höhere Rentenbeiträge ab 2019 erwartet

Arbeitnehmer und Arbeitgeber müssen von 2019 an mit höheren Rentenbeiträgen rechnen. Der Beitragssatz von jetzt 18,7 Prozent des Arbeitsentgelts müsse 2019 voraussichtlich auf 19,1 Prozent und bis 2030 auf 22 Prozent angehoben werden, berichtete die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV), Annelie Buntenbach.

mehr ...

Immobilien

DeAWM auf Einkaufstour

Der Geschäftsbereich für Immobilienfonds der Deutschen Asset & Wealth Management (DeAWM) hat für den neuen offenen Immobilienfonds Grundbesitz Fokus Deutschland erste Immobilien erworben.

mehr ...

Investmentfonds

Flossbach von Storch stärkt Vertriebsteam

Flossbach von Storch baut mit Alexander Fenn (38) seinen Deutschland-Vertrieb weiter aus. Der erfahrene Multi-Asset-Spezialist wechselt von Allianz Global Investors zum Kölner Investmentmanager und ist ab sofort für Banken, Sparkassen, Landesbanken, Vermögensverwalter und Dachfondsmanager im mitteldeutschen Raum zuständig.

mehr ...

Berater

Commerzbank will keine Filialen schließen

Die Commerzbank will dem Trend zu massenhaften Filialschließungen in Deutschland weiter trotzen. “Wir wollen wachsen und der Konkurrenz Marktanteile wegnehmen”, sagte der für private Kunden zuständige Bereichsvorstand Michael Mandel am Donnerstag in Frankfurt. “Schließen ist keine Wachstumsstrategie.”

mehr ...

Sachwertanlagen

Prokon wird Genossenschaft

Die Prokon-Anleger wollen die Windenergie-Firma nach der Insolvenz behalten und als Genossenschaft weiterführen. Das beschloss die Gläubigerversammlung am Donnerstag in Hamburg.

mehr ...

Recht

Allgemeine Versicherungsbedingungen auch ohne Übergabe gültig

Hat der Versicherungsnehmer keinen Widerspruch eingelegt, sind die für den Versicherungsvertrag geltenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen auch dann in den Versicherungsvertrag einbezogen, wenn sie dem Versicherungsnehmer nicht übergeben wurden, so der Bundesgerichtshof (BGH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...