Anzeige
Anzeige
23. Juli 2013, 13:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barmenia: Beutelmann übergibt Chefposten an Eurich

Der Krankenversicherer Barmenia erhält nach 15 Jahren eine neue Führung: Dr. h.c. Josef Beutelmann wechselt zum 1. August an die Aufsichtsratsspitze des Wuppertaler Unternehmens. Den Vorstandsvorsitz übernimmt Dr. Andreas Eurich.

Barmenia: Beutelmann übergibt Chefposten an Eurich

Josef Beutelmann gibt nach 15 Jahren das Amt des Vorstandschef bei der Barmenia ab und wechselt in den Aufsichtsrat.

Beutelmann war 24 Jahre lang im Vorstand der Barmenia tätig, davon die letzten 15 Jahre als dessen Vorsitzender – übertroffen wird diese Zahl nur vom langjährigen PKV-Verbandsvorsitzenden Reinhold Schulte, der die Geschicke des Dortmunder Versicherungskonzerns Signal Iduna mehr als 16 Jahre lang lenkte, bis er Ende Juni 2013 ebenfalls in den Konzern-Aufsichtsrat wechselte.

Beutelmann übertrifft Schulte bei Dienstjahren, Völker scheidet aus

Während Schulte bislang allerdings “nur” auf 41 Dienstjahre beim Dortmunder Versicherer zurück blicken kann, startete Beutelmann seine Karriere bei den Barmenia Versicherungen in Münster bereits 1964 – also vor fast 50 Jahren.

Im Aufsichtsrat folgt Beutelmann auf den scheidenden Vorsitzenden Günter Völker, der immerhin auf eine 47-jährige Unternehmenszugehörigkeit verweisen kann.

Barmenia: Beutelmann übergibt Chefposten an Eurich

Andreas Eurich leitet künftig die Geschicke des Wuppertaler Unternehmens.

Beutelmann gilt als streitbarer Verfechter der PKV

In seiner Zeit als Barmenia-Chef trat der eloquente Westfale stets als leidenschaftlicher Verfechter der privaten Krankenversicherung auf und ging dabei keinen Streit aus dem Weg. Zuletzt setzte sich Beutelmann für die Initiative “gut beraten – Weiterbildung der Versicherungsvermittler in Deutschland” ein. Deren erklärtes Ziel ist es, die Beratungsqualität in der Branche zu erhöhen.

Beutelmanns Nachfolger Dr. Andreas Eurich ist promovierter Volkswirt und startete seine Karriere bei der Barmenia im Jahr 2000 als Assistent des Vorstands.

Darüber hinaus wurde Andreas Lamsfuß neu in den Vorstand der Barmenia Allgemeinen und der Barmenia Kranken berufen. (lk)

Fotos: Barmenia

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...