Anzeige
29. Oktober 2013, 15:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Basler kombiniert Pflege- und Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Basler Lebensversicherungs-AG hat eine neue Produktlinie entwickelt, die die Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) mit einer Rente im Pflegefall innerhalb eines Vertrages bietet. Die “Basler Beruf + Pflege” hat der Versicherer in zwei verschiedenen Varianten konzipiert.

BU und Pflege-Absicherung in einem Produkt

Die “Basler Beruf+Pflege” vereint die Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Rente im Pflegefall in einem Produkt.

Das Produkt “Beruf + Pflege Lifetime” garantiert einen lebenslangen Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit und im Pflegefall. Das gilt laut Basler auch dann, wenn die Pflegebedürftigkeit erst nach Ablauf der BU eintritt. Der Beitrag ist demnach für die gesamte Laufzeit der Pflege nach heutigem Tarif kalkuliert. Damit entfalle für den Kunden das Risiko, dass er nach Ablauf der BU mehr zahlen muss.

Keine erneute Gesundheitsprüfung

Wenn die versicherte Person während der BU-Dauer berufsunfähig sei, und dann auch pflegebedürftig werde, zahlt die Basler die BU-Rente lebenslang, sofern die Pflegebedürftigkeit bestehen bleibt. Wenn der Versicherte erst später pflegebedürftig wird, erhält er demnach in Pflegestufe II oder bei Demenz die halbe und ab Pflegestufe III die volle Rente. Diese Leistungen können auf Wunsch gegen Beitragszuschlag verdoppelt werden.

“Der Kunde sichert sich mit “Basler Beruf + Pflege Lifetime” lückenlosen und passgenauen Versicherungsschutz zu einem fairen Preis. Er schließt einmal ab, und alles ist drin. Wir verlangen weder eine neue Gesundheitsprüfung noch höhere Beiträge nach Ablauf der BU-Laufzeit. Das bietet aktuell kein anderer Versicherer”, erläutert Projektleiterin Marlies Tiedemann.

Flexibilität durch “Aktiv”-Variante

Die Variante “Beruf + Pflege Aktiv” richtet sich an Kunden, die sich heute noch nicht festlegen, aber trotzdem alle Türen offenhalten wollen, so die Basler. Dieser Vertrag endet demnach, wenn bei Ablauf der BU-Dauer kein Pflegefall eingetreten ist. Der Baustein “Basler Pflege Schutz” biete die Option, zum Ablauf der “Beruf + Pflege Aktiv” eine neue Pflegerentenversicherung ohne Gesundheitsprüfung nach den dann gültigen Rechnungsgrundlagen abzuschließen. Das gilt laut Basler selbst dann, wenn der Versicherungsnehmer zu diesem Zeitpunkt bereits berufsunfähig ist.

Ein besonderes Augenmerk hat der Versicherer demnach auch auf das Bedingungswerk der Produktlinie gelegt. Eine übersichtliche Gestaltung und auch für Laien verständliche Formulierungen sollen Transparenz schaffen und Fehlinterpretationen vorbeugen, so die Basler. “Wir sind stolz auf das Ergebnis, denn wir haben nicht weniger als einen neuen Qualitätsmaßstab für Versicherungsbedingungen geschaffen”, so Projektleiterin Tiedemann. Im Ergebnis hat die Basler als erster Anbieter vom ITA Institut für Transparenz das “Transparenz-Zertifikat“ für BU-Bedingungen erhalten. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...