5. September 2013, 12:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Darag übernimmt Altbestände von HDI-Gerling und Württembergische

Der Run-off-Versicherer Darag übernimmt Altbestände von den Versicherern Württembergische und HDI-Gerling Industrie. Deren englische Niederlassungen hatten ein gemeinsames Portfolio inaktiver Versicherungsbestände gezeichnet, das sie nun veräußern wollen.

Arndt Grossmann, Darag

Arndt Gossmann, Darag: “Wir sehen bei unseren Kunden ein wachsendes Interesse, ihr Legacy-Geschäft abzugeben.”

Wie der Hamburger Spezial-Versicherer mitteilt, wurden die Altrisiken der Württembergische zwischen 1979 und 1999 gezeichnet, die HDI-Gerling-Anteile zwischen 1990 und 1997. Das Portfolio enthalte vor allem Policen aus den Sparten Luftfahrt-, Transport- und Feuerversicherung.

Die Transaktion, über dessen Kaufpreis die Darag keine Angaben machen wollte, ist die zweite Portfolio-Übernahme der Hanseaten in diesem Jahr. Die Übertragung ist nach Darag-Angaben noch durch die zuständigen Aufsichtsbehörden zu genehmigen.

Darag sieht wachsende Nachfrage

“Wir sehen bei unseren Kunden in der Versicherungswirtschaft ein wachsendes Interesse, ihr sogenanntes Legacy-Geschäft abzugeben, um die Komplexität ihrer Bilanzen zu reduzieren und operative Kapazitäten freizusetzen”, sagt Arndt Gossmann, Sprecher des Vorstands der Deutschen Versicherungs- und Rückversicherungs-AG.

Im sich immer weiter verstärkenden Wettbewerb ermögliche das aktive Management von Legacy-Geschäft, die internen Ressourcen auf das Kerngeschäft zu fokussieren, meint Payam von Harling, Leiter Transport und Kredit Schaden Süd der HDI-Gerling Industrie Versicherung. Jürgen Dittmar, Leiter der britischen Niederlassung der Württembergischen, ergänzt, dass man durch die Abgabe der Altbestände insbesondere den administrativen Aufwand verringern könne. (lk)

Foto: Darag

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

Stockholm ist Shoppingcenter-Hotspot für Immobilieninvestoren

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist aufgrund ihres  Rufes als “sicherer Hafen” Europas beliebteste Location für Investments in Shopping Center. Das ergab eine aktuelle Analyse des Immobilien-Dienstleisters Savills.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reederei Offen und DEVK steigen bei Marenave ein

Die Marenave Schiffahrts AG hat eine Investorenvereinbarung mit der CPO Investments GmbH & Co. KG aus der Gruppe des Hamburger Reeders Claus-Peter Offen sowie der DEVK Allgemeine Versicherungs-AG abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...