Anzeige
Anzeige
4. Juli 2013, 15:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generali mit neuer Komposit-Produktlinie

Die Generali Versicherungen haben zum 1. Juli eine neue SUH-Linie (Sach/Unfall/Haftpflicht) im Privatkundengeschäft auf den Markt gebracht. Die Kunden sollen dabei von Leistungserweiterungen und dem Wegfall von Entschädigungsgrenzen profitieren.

Kompositversicherung: Generali mit neuer ProduktlinieLaut Generali können Kunden im Kompositbereich auch weiterhin zwischen einem Basis- und einem “KomfortPlus”-Schutz wählen. Neu ist allerdings, dass in der KomfortPlus-Variante innerhalb der Privathaftpflichtversicherung jetzt auch Schäden an gemieteten, geliehenen oder gepachteten Sachen mitversichert sind.

Nachbarschaftshilfe ohne Reue

Zudem kann ein Heizöltank zur Raumbeheizung des selbst genutzten Ein- oder Zweifamilienhauses eingeschlossen werden. Einen Wegfall gibt es darüber hinaus bei Schlüsselverlust privater und beruflicher Schlüssel und bei Sachschäden, die anlässlich von Gefälligkeitshandlungen wie etwa Nachbarschaftshilfe entstanden sind.

Neuheiten bei Hausrat-, Unfall und Wohngebäudeversicherung

Im Rahmen der Hausratversicherung sind nun Sportausrüstungen mitversichert, wenn sich diese ständig außerhalb der Wohnung befinden. Hotelkosten übernimmt die Generali künftig bis zur Höhe der Versicherungssumme.

In der privaten Unfallversicherung zahlt der Versicherer ab sofort die doppelte Todesfallleistung beim Tod beider Elternteile durch denselben Unfall.

Die Wohngebäudeversicherung kommt jetzt bei Rauch- und Rußschäden, die nicht infolge eines Brandes entstanden sind, auf und beinhaltet eine beitragsfreie Sturm-Rohbauversicherung. Zudem sind in der Reisegepäckversicherung nun auch Wintersportgeräte im Gebrauch abgesichert.

Gleichzeitig bieten die Generali Versicherungen für die Tierhalter- sowie Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung jetzt eine Versicherungssumme von 15 Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Erweiterung der Assistanceleistungen

Neues gibt es auch im Bereich Assistance: Die Unfallhilfeleistungen und der Unfallassistent werden künftig im Paket “UnfallhilfePLUS” mit der neuen 24 Stunden Pflegeplatzgarantie angeboten. Zudem soll der Haus- und Wohnungsschutzbrief künftig bis zu 500 Euro für Schädlingsbekämpfung und Wespennestentfernung garantieren.

“Mit der großen Zahl an systematischen Leistungserweiterungen und Wegfall von Entschädigungsgrenzen zielen wir auf eine Rundum-Absicherung, mit der sich unsere Kunden vor nahezu sämtlichen Risiken gut schützen können”, sagt Hermann Haas, Bereichsleiter Sach/Unfall/Haftpflicht Privatkunden der Generali Versicherungen. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...