Anzeige
Anzeige
20. Dezember 2013, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV-Vertrieb: Ausschließlichkeit unter Druck

Die Ausschließlichkeitsorganisationen (AO) behaupten sich mit einem Marktanteil von 42 Prozent nur knapp als stärkster Vertriebsweg in der privaten Krankenversicherung (PKV). Dies ergab die aktuelle Vertriebswege-Survey der Unternehmensberatung Towers Watson. Das negative Markt-Umfeld bereitet dem gesamten PKV-Vertrieb große Sorgen.

PKV-Vertrieb

Das negative Markt-Umfeld für den PKV-Vertrieb erhöht den Druck.

Die Neugeschäftsentwicklung 2012 sei in Summe deutlich negativ, teilt Towers Watson mit: Der Verkauf von Krankenversicherungen ist demnach um etwa 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr eingebrochen. Für das Gesamtjahr 2013 sei eine weitere deutliche Verminderung des Neugeschäftsvolumens um über zehn Prozent, in erster Linie bedingt durch den Rückgang in der Vollversicherung, zu erwarten.

Towers Watson führt die Negativ-Entwicklung im PKV-Vertrieb auf die anhaltenden Diskussionen über vermeintlich hohe Beitragsanpassungen, Rechnungszinsabsenkungen und das generelle Fortbestehen der PKV zurück. “Die Kunden reagieren auf diese Diskussionen verunsichert”, sagt Berater Ulrich Wiesenewsky.

PKV-Vertrieb: “Unabhängige Vermittler werden die AO überholen”

Durch den erheblichen Rückgang konnte laut der Studie kein Vertriebsweg sein Neugeschäftsvolumen erhöhen. Doch die unabhängigen Vermittler können sich zumindest darüber freuen, dass sie dem langjährigen Marktführer AO kontinuierlich näher rücken: Nur noch 2,6 Prozentpunkte liegen zwischen ihnen und dem AO-Marktanteil von 42 Prozent.

Bei Towers Watson rechnet man sogar damit, dass die AO ihren Vorsprung auf die unabhängigen Vermittler beim PKV-Vertrieb in den nächsten ein bis zwei Jahren komplett einbüßen und überrundet wird – trotz Rückgang der Umdeckungen sowie der Beschränkung der Provisionshöhen und Verlängerung der Haftungszeiten.

“Ein wesentlicher Grund ist, dass die Kunden generell eine unabhängige Beratung und Bewertung über das Tarifangebot wünschen”, sagt Berater Wiesenewsky. “Daher ist es durchaus möglich, dass sich die unabhängigen Vertriebe auch langfristig auf dem ersten Platz im Vertriebsgefüge halten werden.” (lk)

PKV-Vertrieb

Der Abstand der AO auf die unabhängigen Vermittler beim PKV-Vertrieb ist in den letzten Jahren stetig kleiner geworden. Quelle: Towers Watson

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Selbständige: Defizite bei der Altersabsicherung

Nur 20 Prozent der Selbständigen in Deutschland sind davon überzeugt, im Ruhestand komfortabel leben zu können. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Versicherers Aegon.

mehr ...

Immobilien

IVD: Sachkundenachweis für Immobilienmakler zügig umsetzen

Der Immobilienverband IVD und der Deutsche Mieterbund apellieren an die Politik, das lang erwartete Gesetz zur Qualifikation von Immobilienmaklern und -verwaltern noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden. Eine Anhörung im Bundestag ist für den 29. März angesetzt.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...