12. Februar 2013, 11:40

VKB lanciert Risikoleben-Boni

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) hat mitgeteilt, ihre Risikolebentarife künftig auf die Schwerpunkte “Familie” und “Immobilie” auszurichten. In der Beitragskalkulation werde zudem der Beruf des Versicherungsnehmers berücksichtigt sowie zwischen Rauchern und Nichtrauchern unterschieden.

Risikolebensversicherung: Versicherungskammer Bayern lanciert BoniDie VKB-Töchterunternehmen Bayern-Versicherung und die Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg bieten künftig einen sogenannten Familien- und einen Immo-Bonus an.

Beitragsfreier Zusatzschutz

Der Familien-Bonus garantiert laut VKB einen zusätzlichen beitragsfreien Versicherungsschutz für sechs Monate in Höhe von zehn Prozent der Versicherungssumme, sobald der Versicherte heiratet oder ein Kind bekommt. Bei Aufnahme eines Darlehens zur Finanzierung einer selbst bewohnten Immobilie bestehe über den Immo-Bonus ebenfalls für sechs Monate ein ergänzender Versicherungsschutz in Höhe von zehn Prozent der Versicherungssumme.

Leistung bereits zu Lebzeiten möglich

Darüber hinaus erklärt die Versicherungskammer Bayern, dass Kunden die Option haben, bei unheilbaren Krankheiten bereits zu Lebzeiten die vereinbarte Leistung in Anspruch nehmen zu können, um beispielsweise die Kosten für eine individuelle Pflege oder für die medizinische Versorgung aufzubringen.

Während der ersten zehn Jahre könne der Versicherte die Risikolebensversicherung zudem in eine kapitalbildende Versicherung, ohne weitere Fragen zum Gesundheitszustand, umtauschen oder bei gleicher oder geringerer Versicherungssumme verlängern, so die VKB. (lk)

Foto: Shutterstock



Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

08/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Indexfonds – Existenzsicherung – Erneuerbare Energien – Immobilienaktien – Vertriebshitliste

ab 17. Juli im Handel

07/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biometrie-Offensive – IT-Innovationen – US-Immobilien – Private Equity – Initiative "gut beraten"

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Leben-Neugeschäft 2013: Deutliches Minus bei Renten- und BU-Versicherungen

Dickes Minus im Neugeschäft der Lebensversicherer: Die Branche verkaufte 2013 11,4 Prozent weniger Verträge als im Vorjahr. Bei privaten Rentenversicherungen fiel der Rückgang mit knapp 20 Prozent besonders deutlich aus. Die Anzahl neu abgeschlossener Rentenversicherungen mit Fondsbindung sowie Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) sank jeweils um mehr als 13 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Ausstieg aus teuren Darlehen vielfach möglich

Die Zinsen für Darlehen befinden sich auf einem historisch niedrigen Niveau. Dies ist für diejenigen ärgerlich, die vor nicht allzu langer Zeit einen Darlehensvertrag zu einem deutlich höheren Zinssatz abgeschlossen haben. Doch ein vorzeitiger Ausstieg ist unter bestimmten Bedingungen möglich.

Gastbeitrag von Dr. Markus Brender, Kanzlei Brender & Hülsmeier, Frankfurt

mehr ...

Investmentfonds

Axa IM favorisiert Europa-Aktien

In der ersten Jahreshälfte war die Performance nahezu aller Assetklassen außergewöhnlich gut. Besonders überraschend fielen die hohen Gewinne am Aktienmarkt aus. Dennoch setzt Axa Investment Managers (Axa IM) weiter auf risikoreichere Anlagen.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz hat Software überarbeitet

Das Kundenverwaltungsprogramm des Münchner Maklerpools “Venta KVM” bietet ab sofort neue Funktionen. Wie Fonds Finanz mitteilt, wurde die Software in Zusammenarbeit mit dem Softwarehaus Fincon überarbeitet. Das Update ermöglicht unter anderem eine Bestandsübertragung aus der Software zu starten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealth Cap startet Spezial-AIF

Das Emissionshaus Wealth Cap hat die Vertriebsfreigabe für seinen ersten Spezial-AIF (Alternative Investment Fund) von der Finanzaufsicht Bafin erhalten.

mehr ...

Recht

BGH rüttelt nicht am Policenmodell

Eine millionenfache Rückabwicklung von Lebensversicherungen wird es auf absehbare Zeit nicht geben. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat heute die Revision eines Klägers zurückgewiesen, der seine Lebensversicherung viele Jahre nach dem Abschluss widerrufen und die eingezahlten Beträge zurückerhalten wollte. Das sogenannte Policenmodell wird somit nicht gekippt.

mehr ...