12. Februar 2013, 11:40

VKB lanciert Risikoleben-Boni

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) hat mitgeteilt, ihre Risikolebentarife künftig auf die Schwerpunkte “Familie” und “Immobilie” auszurichten. In der Beitragskalkulation werde zudem der Beruf des Versicherungsnehmers berücksichtigt sowie zwischen Rauchern und Nichtrauchern unterschieden.

Risikolebensversicherung: Versicherungskammer Bayern lanciert BoniDie VKB-Töchterunternehmen Bayern-Versicherung und die Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg bieten künftig einen sogenannten Familien- und einen Immo-Bonus an.

Beitragsfreier Zusatzschutz

Der Familien-Bonus garantiert laut VKB einen zusätzlichen beitragsfreien Versicherungsschutz für sechs Monate in Höhe von zehn Prozent der Versicherungssumme, sobald der Versicherte heiratet oder ein Kind bekommt. Bei Aufnahme eines Darlehens zur Finanzierung einer selbst bewohnten Immobilie bestehe über den Immo-Bonus ebenfalls für sechs Monate ein ergänzender Versicherungsschutz in Höhe von zehn Prozent der Versicherungssumme.

Leistung bereits zu Lebzeiten möglich

Darüber hinaus erklärt die Versicherungskammer Bayern, dass Kunden die Option haben, bei unheilbaren Krankheiten bereits zu Lebzeiten die vereinbarte Leistung in Anspruch nehmen zu können, um beispielsweise die Kosten für eine individuelle Pflege oder für die medizinische Versorgung aufzubringen.

Während der ersten zehn Jahre könne der Versicherte die Risikolebensversicherung zudem in eine kapitalbildende Versicherung, ohne weitere Fragen zum Gesundheitszustand, umtauschen oder bei gleicher oder geringerer Versicherungssumme verlängern, so die VKB. (lk)

Foto: Shutterstock



Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Special 3/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Wohnimmobilien-Report – Denkmalobjekte – Smart Cities – Family Offices – Ferienimmobilien

ab dem 4. September im Handel

09/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds – Fondspolicen – Deutschland-Immobilien – Baufinanzierung – Immobilienübertragung

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

GDV ruft Neustart für Verbandskommunikation aus

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) krempelt seine Kommunikationsabteilung um: Zum 1. September 2014 kommt der langjährige Wirtschaftsjournalist Jörn Paterak zum GDV. Er soll den neu geschaffenen Newsroom leiten, in dem künftig auch das personell verstärkte PR-Team sitzen soll.

mehr ...

Immobilien

Saisonschlussverkauf forever – jetzt aber im Factory Outlet Center

Deutschland mag zwar seine Schnäppchenführer, zu professionell dürfen die Strukturen aber nicht sein. Schade, dass der Konsument noch immer nicht das bekommt was er eigentlich als Abrundung seines Einkaufserlebnisses möchte.

Die Beyerle-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Targobank rät zu Peripherieanleihen

Die Europäische Zentralbank setzt ihre extreme Zinspolitik fort und bereitet den Ankauf von Staatsanleihen vor. So lautet die Analyse von Dr. Otmar Lang, Chefvolkswirt der Düsseldorfer Targobank.

mehr ...

Berater

“In der bAV erwarten wir einen echten Schub”

Cash. sprach mit Elmar Kausch, Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft der Deutschen Bank Privat- und Geschäftskunden, über die strategischen Ziele des Mobilen Vertriebs, Regulierung sowie Qualifizierung der selbstständigen Berater.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC Capital wieder im Plus

Das Emissionshaus MPC Capital konnte im ersten Halbjahr 2014 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 2,1 Millionen Euro erzielen (Vorjahreszeitraum: -993.000 Euro). Der Konzerngewinn stieg auf 995.000 Euro (-3,8 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Versicherungsvertrag: Rücktritt bei Arglist trotz fehlender Belehrung

Die Nichtangabe von Vorerkrankungen kann in der Krankenversicherung weit reichende Konsequenzen für den Versicherungsnehmer haben. Für Versicherungsvermittler ist die Beratung des Versicherungsnehmers vor und bei Antragstellung eine wichtige, verantwortungsvolle und vor allem haftungsträchtige Aufgabe.

mehr ...