Anzeige
Anzeige
21. November 2014, 13:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz erweitert Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz bringt eine neue Produktlinie im Privat- und Firmenrechtsschutz auf den Markt. Zudem gibt es Leistungserweiterungen in den Tarifen “Grundschutz” und “Plus”.

Allianz in Allianz erweitert Rechtsschutz-Tarife

Allianz mit neuer Produktlinie Rechtsschutz

Die Produktlinie “Best”gilt für folgende Produkte: Kombinierter Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz, Immobilien-Rechtschutz für alle selbstbewohnten Wohneinheiten, Firmen- und Privat-Rechtsschutz mit Immobilien-Rechtsschutz sowie Landwirtschafts-Rechtsschutz. Die Best-Deckung ist die dritte Variante neben den bestehenden Versicherungsarten “Grundschutz” und “Plus”.

“Rechtsschutz Best richtet sich an Menschen, die Geld anlegen oder später Vermögen vererben wollen, einen Auslandsjob haben, gesetzliche Vertreter einer juristischen Person sind oder einfach den bestmöglichen Versicherungsschutz wünschen”, so Gero von Manstein, bei der Allianz für Rechtsschutz verantwortlich.

Erhöhung der Versicherungssumme

In der Produktlinie Best ist nach Aussage der Allianz die Versicherungssumme im Inland unbegrenzt und die Höhe der Strafkaution wurde gegenüber Grundschutz und Plus auf 600.000 Euro verdreifacht. Auch die Versicherungssumme bei Weltdeckung bis zu zwölf Monate ist mit 300.000 Euro dreimal so hoch wie im alten Produkt.

Im Privat- und Berufs-Rechtsschutz Best sind Kapitalanlage-Streitigkeiten bei Aktien und Aktienfonds bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro und darüber hinaus anteilig versichert. Beratungs-Rechtsschutz zur Erstellung eines Testaments sowie Familien- und Erbstreitigkeiten bis 1.000 Euro sind integriert. Steuer-, Sozial- und Verwaltungsstreitigkeiten vor ausländischen Gerichten werden gedeckt.

Check durch Fachanwalt

Eine Studienplatzklage pro Mitversicherten sei vorgesehen. Ein Dokumenten-Check von Arbeits- und sonstigen Verträgen durch einen Fachanwalt pro Kalenderjahr sei gewährleistet. Auch in den Produktlinien Grundschutz und Plus seien die Leistungen verbessert worden: Beispielsweise würden jetzt in allen Firmen- und Vermieter-Rechtsschutzpolicen Forderungsmanagement und Bonitätsprüfung vermittelt.

In der Firmen- und Privat-Kombi könnten nun weitere Unternehmensleiter mitversichert werden und der Firmenleiter könne auch seine bestehende Privat-Rechtsschutzlösung integriert oder separat beibehalten. Zudem sei der Opferrechtsschutz in den Grundschutz aufgenommen worden.

Foto: Allianz

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Schutz für Senioren: Als Rentner richtig abgesichert

Für Rentner bestehen nur wenige Pflichtversicherungen. Im Ruhestand ist es besonders wichtig, sich gegen Kosten abzusichern, die durch Krankheit, Pflegebedürftigkeit und ein hohes Alter entstehen können. Cash.Online stellt die wichtigsten Versicherungen für Senioren vor.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...