6. November 2014, 10:45

Altersvorsorge: Babyboomer agieren nachlässig

Lediglich ein Drittel der “Babyboomer” kann die eigene Altersvorsorge präzise benennen, so eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts YouGov. Demnach setzen zudem viele Anleger aus dieser Generation auf schlecht verzinste Produkte wie Tagesgeld.

Vermögende Babyboomer sorgen nachlässig vor

Die Studienautoren monieren, dass sich viele Babyboomer trotz nahenden Rentenalters nicht systematisch genug mit der finanziellen Planung ihres Ruhestands beschäftigen.

Im Auftrag des Wieslocher Finanzdienstleisters MLP und des Versicherers Aegon hat das Kölner Marktforschungsinstitut Vermögende aus der Generation der Babyboomer (Alter: 45-65 Jahre)  zu ihrer finanziellen Ruhestandplanung befragt. Demnach halten sich zwar 95 Prozent für gut beziehungsweise noch besser vorbereitet, aber lediglich ein Drittel kann den eigenen Stand der Altersvorsorge präzise benennen.

Die Struktur des eigenen Vermögens sei bei 34 Prozent der Babyboomer zufallsgeprägt, konstatieren die Studienautoren. Und das obwohl demnach ein Großteil der Befragten (71 Prozent) die private Altersvorsorge für sehr wichtig hält. Drei Viertel der befragten Babyboomer hofft bei der eigenen Ruhestandsplanung er Studie zufolge auf zusätzliche, nur schwer planbare Einnahmen wie Erbschaften.

Keine systematische Altersvorsorge

Auch das Anlageverhalten der Babyboomer halten die Studienautoren für bedenklich. Zwar investieren 72 Prozent der Babyboomer demnach ihr Geld in Aktien. 70 Prozent legen ihr Vermögen jedoch auch in Tagesgeld und andere kurzfristige, gering verzinste Finanzprodukte an. Ändern wollen die Babyboomer der Studie zufolge ihre Anlagestrategie nicht und nennen hierfür vor allem fehlende Produkte (24 Prozent) und mangelnde Transparenz (20 Prozent) als Gründe.

“Trotz nahenden Rentenalters beschäftigen sich viele Bürger nicht systematisch genug mit der finanziellen Planung ihres Ruhestands”,  sagt Manfred Bauer, Produktvorstand bei MLP. “Selbst vermögende Anleger, die sich der Bedeutung des Themas bewusst sind, agieren viel zu nachlässig – das zeigt unsere Studie sehr klar”, so Bauer weiter.

Für die Studie hat YouGov 264 Personen im Alter von 45 bis 65 Jahren und mit einem kurzfristig verfügbaren Vermögen von mindestens 200.000 Euro im Zeitraum vom 14. bis 30. Juli 2014 befragt. (jb)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Pflegebedürftige sollen besser beraten werden

Das Kabinett hat am Dienstag das dritte Pflegestärkungsgesetz beschlossen. Unter anderem sollen Pflegebedürftige und ihre Angehörigen künftig besser beraten werden. Kritik kommt vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung.

mehr ...

Immobilien

Case-Shiller-Index: Hauspreise steigen schwächer als erwartet

Die Preise am US-Häusermarkt sind im April schwächer gestiegen als erwartet. Im Vergleich zum Vormonat erhöhten sie sich in den zwanzig größten Ballungsgebieten um 0,45 Prozent, wie der am Dienstag veröffentlichte S&P/Case-Shiller-Index zeigte.

mehr ...

Investmentfonds

Barings bringt neuen Absolute Return Fonds

Baring Asset Management (Barings) hat am 23. Juni den Baring Dynamic Absolute Return Fund aufgelegt. Der Fonds verwendet Long- und Short-Strategien mit dem Ziel einer marktneutralen Rendite. Er wird von James Ind verwaltet, der seinerseits von einem erfahrenen Multi-Asset-Investmentteam unterstützt wird.

mehr ...

Berater

Bafin untersucht Kreditzinsen – Umfrage bei Geldhäusern

Die Finanzaufsicht Bafin nimmt Kreditzinsen genauer unter die Lupe. Die Behörde untersucht, ob Finanzinstitute Zinsänderungen rechtzeitig an ihre Kunden weitergereicht haben, wie ein Bafin-Sprecher am Dienstag auf Anfrage sagte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Spezial-AIF Project “Vier Metropolen II” erzielt erstes Closing

Nach Angaben von Project Immobilien haben vier Großinvestoren in den auf Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen spezialisierten institutionellen Alternativen Investmentfonds “Vier Metropolen II” investiert.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...