Anzeige
10. Juli 2014, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Basler wirbt mit neuem Kombi-Schutz um Mittelstand

Die Basler Versicherungen bieten mittelständischen Unternehmen seit dem 1. Juli eine neue Kombi-Versicherung an. Bei der “Basler Company-Police” handelt es sich um eine Sach- und Ertragsausfallversicherung, die sich mit bis zu drei anderen Spartenversicherungen (Haftpflicht, Technik und Transport) kombinieren lässt.

Standort der Basler Versicherungen in Bad Homburg, wo das Sachversicherungsgeschäft angesiedelt ist.

Standort der Basler Versicherungen in Bad Homburg, wo das Sachversicherungsgeschäft angesiedelt ist.

Das Produkt richtet sich laut Basler an Unternehmen mit einem Umsatz von mindestens fünf Millionen Euro, im produzierenden Gewerbe genügt bereits ein Mindestumsatz von 2,5 Millionen Euro. Eine Umsatzgrenze nach oben gibt es nicht. Der Mindestbeitrag beträgt 5.000 Euro zuzüglich Versicherungssteuer.

Basler: Kein Prämiennachteil gegenüber Einzelpolicen

Der Beitrag soll sich am Jahresnettoumsatz des Unternehmens orientieren und jährlich angepasst werden. Einen Prämiennachteil gegenüber Einzelpolicen gebe es nicht, betont die Basler: Die Besteuerung der Police erfolge nach spartenspezifischen Versicherungssteuersätzen, teilt der Versicherer mit, und nicht mit pauschal 19 Prozent Versicherungssteuer, wie es am Markt üblich sei.

Zudem erfülle die Police alle Anforderungen an Compliance und steuerrechtliche Aspekte auch im Auslandsgeschäft. So könne die im jeweiligen Ausland geltende Versicherungssteuer problemlos berechnet und abgeführt werden, heißt es. (lk)

Foto: Basler

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...