Anzeige
Anzeige
4. Juni 2014, 12:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CSS Versicherung ermöglicht Online-Abschluss

Die CSS Versicherung AG, Vaduz, führt ein neues Tool für den Versicherungsabschluss in Echtzeit ein. Der neue Webshop soll dem Vermittler ermöglichen, sich ganz auf das Beratungsgespräch und die Bedürfnisse des Kunden zu konzentrieren.

Online-Tool in CSS Versicherung ermöglicht Online-Abschluss

CSS Versicherung: Abschluss digital.

Mit dem Onlinetool sei der Versicherungsabschluss direkt online ohne Papier und ohne Unterschrift möglich. Die Angaben würden direkt an die CSS übermittelt. Ein aufwendiger und unübersichtlicher Papierweg gehöre damit der Vergangenheit an.

Vermittler sparten dadurch Zeit, denn lästige Verwaltungsarbeiten entfielen in Zukunft. Das biete die Chance, dass Vermittler sich voll und ganz auf ihre Verkaufsaktivitäten konzentrieren könnten.

Verkaufsunterstützender Produktvergleich

Das neue Vertriebstool mache nicht nur den papierlosen Abschluss möglich, sondern helfe auch beim Verkauf. Im CSS Webshop ließen sich die Versicherungsprodukte ganz einfach vergleichen und gegenüberstellen. Eine individuelle Beratung werde somit unterstützt.

Integrierte Risikoprüfung

Durch eine integrierte Risikoprüfung sehen Vermittler aufgrund der Eingaben im Beratungsgespräch direkt, ob der Kunde versicherbar ist, so CSS. Wenn alle Fragen der Gesundheitsprüfung mit „nein“ beantwortet werden, sei der Onlineabschluss grundsätzlich gegeben. Andernfalls werde eine individuelle Antragsprüfung durchgeführt.

Im Downloadcenter stehe der Antrag vier Wochen lang zur Ansicht und eventuell zur Bearbeitung zur Verfügung. Zudem sei die aktuellste Version der VVG-konformen Antragsunterlagen online abrufbar.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Schadensmeldung: Die Top-Five Versicherer-Apps

Wie zufrieden sind Sie mit der Nutzung von Versicherer-Apps als Smartphone-Dienst im Bereich Schadensmeldung? Dieser Frage ist das Kölner Beratungsinstitut Servicevalue in Kooperation mit Focus-Money nachgegangen. Ein Versicherer erhielt dabei die Auszeichnung “Beste App”.

mehr ...

Immobilien

Fertighausbranche profitiert vom Bauboom

Die Zahl der Fertighäuser ist 2016 weiter gestiegen. Die Branche konnte ihren Marktanteil weiter ausbauen wie der Bundesverband Deutscher Fertigbau in Bad Honnef berichtete. So vermeldeten die Hersteller auch höhere Umsätze und mehr Beschäftigte.

mehr ...

Investmentfonds

Trump-Politik verunsichert Mexiko-Investoren

Die neue Handelspolitik unter Donald Trump bereitet vielen Anlegern Kopfschmerzen. Eine Schwerpunkt der US-Regierung liegt darauf, Handelsdefizite abzubauen und gegen den Verlust von Arbeitsplätzen zu kämpfen. Aber dies bleibt nicht ohne Folgen.

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...