Anzeige
Anzeige
19. Dezember 2014, 14:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Bayerische steigert Beitragseinnahmen

Die Versicherungsgruppe die Bayerische meldet für das Geschäftsjahr 2014 ein deutliches Wachstum. Nach den vorläufigen Zahlen seien die Gesamtbeitragseinnahmen auf rund 465 Millionen Euro (Vorjahr 437 Millionen Euro) gestiegen – ein Plus von 6,4 Prozent.

Dr SchneidemanBayerische750 in Die Bayerische steigert Beitragseinnahmen

Dr. Herbert Schneidemann: “Wir erwarten eine deutliche Verbesserung unseres Ergebnisses.”

 

Dabei konnte besonders die operative Lebensversicherungs-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG bei den Beitragseinnahmen um rund zwölf Prozent zulegen, im policierten Neugeschäft (nach Beitragssumme) lag das Plus sogar bei mehr als 60 Prozent.

Starkes Komposit-Geschäft

Die Komposit-Tochter Bayerische Beamten Versicherung AG schaffte nach Unternehmensangaben im Neugeschäft (SHU-Jahresbeitrag) einen Zuwachs von rund 20 Prozent. Die gebuchten Beitragseinnahmen hätten trotz der weiteren Umsetzung der Portfoliobereinigung um 1,2 Prozent gesteigert werden können.

Nettoverzinsung bei über fünf Prozent

Die Solvabilitätsquote der Bayerischen Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter) betrage fast 250 Prozent und liege damit deutlich über dem Branchenschnitt. Die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen bei der Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG wird wieder deutlich über 5,5 Prozent liegen und die Verwaltungskostenquote sinkt auf etwa 2,2 Prozent (Vorjahr 2,3 Prozent).

“Strategische Fokussierung trägt Früchte”

“Das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 verlief für uns exzellent”, sagt Dr. Herbert Schneidemann, Vorsitzender des Vorstandes der Gruppe. “Die strategische Fokussierung unserer Unternehmensgruppe trägt Früchte. Insbesondere über unseren Zuwachs im Neugeschäft freuen wir uns sehr. Wir erwarten eine deutliche Verbesserung unseres Ergebnisses. Das nutzen wir, um mit dem Geschäftsjahr 2014 unsere Reservequote unseres Kompositversicherers signifikant zu erhöhen. Gleiches gilt auch für die Stellung der Zinszusatzreserve unserer Konzernmutter, die wir über das erforderliche Maß hinaus erhöhen werden.”

Wachstumstreiber Biometrie

Wachstumstreiber waren danach die biometrischen Lösungen im Bereich Leben sowie die private und betriebliche Altersvorsorge und insbesondere die in 2014 neu eingeführte Plusrente. In den Kompositsparten seien die neuen Bausteintarife zur Krankenzusatzversicherung sowie in Privathaftpflicht und Hausrat sehr gut angenommen worden.

Laufende Verzinsung von 3,6 Prozent

Die Lebensversicherungs-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG gewährt für 2014 eine laufende Verzinsung von 3,6 Prozent. Zusammen mit dem Schlussgewinnanteil sowie der Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven biete das Unternehmen eine Gesamtverzinsung von bis zu 4,05 Prozent.

Foto: Die Bayerische

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Luxemburg beansprucht Sitz der Europäischen Bankenaufsicht

Luxemburg will nach dem Brexit Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) werden. Nach Ansicht von Premierminister Xavier Bettel hat das Großherzogtum ein Anrecht auf den Umzug der EBA nach Luxemburg.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ratingwissen-Tag: “Plausibilitätsprüfung nicht erforderlich”

Plausibilitätsprüfung und Vertriebsregulierung durch die EU-Richtlinie MiFID II zählten zu den Themen auf dem „15. Fondsrating-Tag/3. Assetmanagement-Tag“ des Veranstalters Ratingwissen am Mittwoch – mit einigen überraschenden Statements.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...