Anzeige
1. Dezember 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir bauen die Digitalisierungsoffensive um die Agentur herum aus”

Die großen Versicherer haben den Megatrend Digitalisierung in ihre Strategie integriert. Jens Grote, Mitglied des Vorstands der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG, hat mit Cash. über digitale Verkaufshilfen gesprochen.

Allianz: Wir bauen die Digitalisierungsoffensive um die Agentur herum aus

Jens Grote: “Wir sind davon überzeugt, dass die Verbindung zwischen Online- und Offlinewelt der Schlüssel für die Kundenberatung der Zukunft ist.”

Cash.: Welche digitalen Verkaufshilfen bietet die Allianz ihren Vermittlern?

Grote: Wir stellen unseren Vertretern einen Internetauftritt zur Verfügung, den sie individuell anpassen können. 99 Prozent der Agenturen haben eine professionelle Allianz Vertreter-Homepage. Die Homepage beinhaltet zum einen Informationen über Produkte und Services, ist aber auch Plattform für Interaktion mit Interessenten und Kunden. Darüber hinaus haben über 1.700 Allianz Vertreter eine eigene geschäftliche Facebook-Seite.

Ferner werden im Namen des Vertreters regelmäßig E-Mail-Newsletter an Kunden zu aktuellen Themen rund um die Versicherung verschickt. Als Allianz Deutschland bieten wir unseren Kunden darüber hinaus mit “Meine Allianz” ein Online-Portal. Dort findet der Kunde eine Übersicht über seine Verträge und kann seine Versicherungsangelegenheiten online verwalten. Die Kunden-Seite enthält auch einen Link auf den zuständigen Vertreter, so dass auch über dieses Tool der Dialog gestärkt wird. Darüber hinaus ergeben sich über das Allianz-Vorteilsprogramm viele Gesprächsanlässe.

Welche Strategie verfolgen Sie it den digitalen Angeboten?

Wie Sie sehen, baut die Allianz ihre Digitalisierungsoffensive um die Agentur herum aus. Wir sind davon überzeugt, dass die Verbindung zwischen Online- und Offlinewelt der Schlüssel für die Kundenberatung der Zukunft ist. Wer denkt, dass “entweder oder” – also online versus stationärer Vertrieb – die richtige Strategie ist, der wird sich in unserer Industrie täuschen. Wir setzen auf “sowohl als auch”.

Wir glauben, dass die Mischung aus professioneller Internetpräsenz  – online – und hoher Beratungskompetenz – offline – der Schlüssel für den zukünftigen Erfolg in der zunehmend hybrideren Kundenlandschaft ist. Wir beziehen unsere Ausschließlichkeitsorganisation aktiv in unsere online Aktivitäten ein. Damit wollen wir dem immer größer werdenden individuellen Beratungsbedarf der Kunden gerecht werden. Wir bauen unsere Digitalisierungsaktivitäten im Schulterschluss mit unseren mehr als 8.000 Agenturen.

 

Seite zwei: “Wir denken über zahlreiche Weiterentwicklungen nach”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...