1. Dezember 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir bauen die Digitalisierungsoffensive um die Agentur herum aus”

Die großen Versicherer haben den Megatrend Digitalisierung in ihre Strategie integriert. Jens Grote, Mitglied des Vorstands der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG, hat mit Cash. über digitale Verkaufshilfen gesprochen.

Allianz: Wir bauen die Digitalisierungsoffensive um die Agentur herum aus

Jens Grote: “Wir sind davon überzeugt, dass die Verbindung zwischen Online- und Offlinewelt der Schlüssel für die Kundenberatung der Zukunft ist.”

Cash.: Welche digitalen Verkaufshilfen bietet die Allianz ihren Vermittlern?

Grote: Wir stellen unseren Vertretern einen Internetauftritt zur Verfügung, den sie individuell anpassen können. 99 Prozent der Agenturen haben eine professionelle Allianz Vertreter-Homepage. Die Homepage beinhaltet zum einen Informationen über Produkte und Services, ist aber auch Plattform für Interaktion mit Interessenten und Kunden. Darüber hinaus haben über 1.700 Allianz Vertreter eine eigene geschäftliche Facebook-Seite.

Ferner werden im Namen des Vertreters regelmäßig E-Mail-Newsletter an Kunden zu aktuellen Themen rund um die Versicherung verschickt. Als Allianz Deutschland bieten wir unseren Kunden darüber hinaus mit “Meine Allianz” ein Online-Portal. Dort findet der Kunde eine Übersicht über seine Verträge und kann seine Versicherungsangelegenheiten online verwalten. Die Kunden-Seite enthält auch einen Link auf den zuständigen Vertreter, so dass auch über dieses Tool der Dialog gestärkt wird. Darüber hinaus ergeben sich über das Allianz-Vorteilsprogramm viele Gesprächsanlässe.

Welche Strategie verfolgen Sie it den digitalen Angeboten?

Wie Sie sehen, baut die Allianz ihre Digitalisierungsoffensive um die Agentur herum aus. Wir sind davon überzeugt, dass die Verbindung zwischen Online- und Offlinewelt der Schlüssel für die Kundenberatung der Zukunft ist. Wer denkt, dass “entweder oder” – also online versus stationärer Vertrieb – die richtige Strategie ist, der wird sich in unserer Industrie täuschen. Wir setzen auf “sowohl als auch”.

Wir glauben, dass die Mischung aus professioneller Internetpräsenz  – online – und hoher Beratungskompetenz – offline – der Schlüssel für den zukünftigen Erfolg in der zunehmend hybrideren Kundenlandschaft ist. Wir beziehen unsere Ausschließlichkeitsorganisation aktiv in unsere online Aktivitäten ein. Damit wollen wir dem immer größer werdenden individuellen Beratungsbedarf der Kunden gerecht werden. Wir bauen unsere Digitalisierungsaktivitäten im Schulterschluss mit unseren mehr als 8.000 Agenturen.

 

Seite zwei: “Wir denken über zahlreiche Weiterentwicklungen nach”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Gothaer: “Keine Reduzierung bei der Beratungskapazität”

Die Gothaer hat gegenüber Cash.Online bestätigt, dass der Konzern bis zum Jahr 2020 voraussichtlich 700 bis 800 Stellen streichen wird. Dem stehe allerdings eine “natürliche Fluktuation” insbesondere durch anstehende Ruhestandsübergänge gegenüber. Diese Fluktuation liege nach aktueller Schätzung bei über 500 Mitarbeitern.

mehr ...

Immobilien

Immobilienboom: Bauindustrie erreicht neue Bestmarken

Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom haben das Neugeschäft in der deutschen Bauindustrie auf den höchsten Stand seit zwei Jahrzehnten getrieben. Vor allem der Wohnungsbau treibt das Volumen in die Höhe.

mehr ...

Investmentfonds

Inflationsraten driften in Industriestaaten auseinander

In den entwickelten Ländern dürften sich die Inflationstrends im Jahr 2017 unterschiedlich entwicklen. Dies sagt Arif Husain, Portfoliomanager und Head of International Fixed Income bei T. Rowe Price.

mehr ...

Berater

Vema: Sommerer verlässt Vorstand

Wie die Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft mitteilt, ist der bisherige Vorstand Stefan Sommerer auf eigenen Wunsch zum 31. Januar 2017 aus dem Gremium ausgeschieden. Er hatte die Bereiche IT und Öffentlichkeitsarbeit verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...