Anzeige
4. September 2014, 10:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2014: Kongressprogramm mit Premieren

Die DKM findet vom 28. bis 30. Oktober 2014 in den Westfalenhallen in Dortmund statt. Das Rahmenprogramm bilden 15 verschiedene Kongresse sowie zahlreiche Workshops. Neu in diesem Jahr sind die Themen LVRG, Altersvorsorge, Maklerrecht, Moderner Innendienst und Private Pflegevorsorge.

DKM 2014: Kongress zum LVRG

Bei der 18. DKM stehen erstmals die Kongressthemen LVRG, Altersvorsorge,
Maklerrecht, Moderner Innendienst und private Pflegevorsorge auf der Agenda.

An zwei Messetagen können Besucher der 18. Auflage der Leitmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft an Kongressen unter anderem zu den Themen Arbeitskraftsicherung, Digitalisierung, Social Media, Unternehmensführung  Altersvorsorge, Maklerrecht, Moderner Innendienst und private Pflegevorsorge teilnehmen. Auch das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) wird in einem DKM-Kongress thematisiert, der zusammen mit dem Beratungsunternehmen Aeiforia veranstaltet wird, werden die Auswirkungen der Reform auf Versicherer, Makler und Vertriebsorganisationen untersucht.

“Nun gilt es, sich auf die neuen Rahmenbedingungen einzustellen und frühzeitig die richtigen unternehmerischen Entscheidungen zu treffen. Auch gilt es, durch Wissen und Qualität gegenüber dem Kunden zu überzeugen”, so DKM-Chef Dieter Knörrer. Nur so könne Vertrauen aufgebaut und er Grundstein für eine langfristige Kundenbeziehung gelegt werden. “Mit dem Kongress informieren wir die Besucher über die wichtigsten Änderungen durch das LVRG”, so Knörrer weiter.

DKM-Besucher können Weiterbildungspunkte sammeln

Der Besuch der Kongresse ist im DKM-Ticket enthalten. Eine separate Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Weiterbildungsprogramm wird durch Aussteller-Workshops ergänzt. Wie im vergangenen Jahr können Versicherungsvermittler durch die Teilnahme an vielen Workshops und Kongressen Weiterbildungspunkte im Rahmen der Brancheninitiative “gut beraten” sammeln. Das detaillierte Weiterbildungsprogramm mit Informationen zu Kongressen und Workshops wird rechtzeitig vor der DKM auf der Website der Messe bekannt gegeben.

Auch bei der 18. DKM werden in der Speaker’s Corner prominente Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft sprechen. In der Speaker’s Corner zu Gast sind unter anderem: die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht, Wirtschafts- und Steuerexperte Friedrich Merz, der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, die Moderatorin Ursula Heller und der Geschäftsführer von Borussia Dortmund Hans-Joachim “Aki” Watzke.

DKM-Abendveranstaltungen laden zum Netzwerken

Bereits zum vierten Mal wird zudem der Jungmakler-Award im Rahmen der DKM verliehen. Der Preis wird an herausragende Persönlichkeiten der Vermittlerschaft verliehen. Ziel des Wettbewerbs ist es, erfolgreiche und junge Makler ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken, umso mehr Nachahmer zu finden und damit dem drohenden Fachkräftemangel der Branche entgegenzuwirken. Die Preisträger mussten neben einer regionalen auch eine bundesweite Jury überzeugen. Die Verleihung findet am 30. Oktober statt.

Abgerundet wird das DKM-Programm durch die beiden traditionellen Abendveranstaltungen. Am Vorabend der Messe lädt der Veranstalter ab 19 Uhr zum Warm-Up in die Westfalenhallen. Wenn die Ausstellerhallen nach dem ersten Messetag schließen, findet zudem die “Meet-Night” statt. Bei Buffet und Unterhaltungsprogramm können die Teilnehmer hier netzwerken und den Messetag vielleicht sogar auf der tanzfläche der DKM-Disko ausklingen lassen. Der Eintritt zur Veranstaltung kostet 75 Euro, inbegriffen sind darin Buffet, Getränke und Unterhaltungsprogramm.

Auch Cash. ist mit einem Stand (Halle 4, Stand E08) auf der DKM vertreten und wird mit zahlreichen Kapitalmarktexperten Gespräche zu aktuellen Themen führen, die live am Stand oder im Anschluss an die DKM auf Cash.-Online angesehen werden können. (jb)

 

Foto: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...