Anzeige
29. Oktober 2014, 18:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2014: “Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt”

Zum 18. mal trifft sich die Finanz- und Versicherungsbranche auf der wichtigsten Messe des Jahres – der DKM in Dortmund. Die Reform der Lebensversicherung und ihre Folgen steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Diskussion.

Dsc09391 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09333 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09411 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09418 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09348 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09336 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09347 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09489 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09384 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09454 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09570 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09456 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09401 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09429 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09437 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09457 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09483 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09529 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09532 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09546 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09560 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt

280 Aussteller, 64 Workshops und 15 Kongresse buhlen am Mittwoch und Donnerstag in den Westfalenhallen Dortmund  um die Gunst des Fachpublikums. DKM-Chef Dieter Knörrer hofft darauf, dass der Besucherandrang noch stärker ausfällt als im Vorjahr – zumindest lassen dies die 600 Mehranmeldungen von Maklern, die Knörrer heute zum Messe-Auftakt bekanntgab, erwarten. Wie viele Vermittler am Ende tatsächlich die DKM 2014 besucht haben werden, stellt sich allerdings erst zum Ende der Woche heraus.

Einige Versicherer blieben der Messe fern

Dass die Versicherungswirtschaft wechselvolle Zeiten erlebt, – was sich auch daran zeigt, dass erstmals einige Versicherer, wie Basler, Heidelberger Leben oder Standard Life der DKM fernblieben – konnte den Optimismus des Ausrichters nicht schmälern. “Ich bin überzeugt, dass man einmal im Jahr einen Treffpunkt braucht”, verteidigte Knörrer das Messe-Konzept.

“Branche kommt kaum zur Ruhe”

Die derzeitigen Regulierungen ließen die Finanz- und Versicherungsbranche kaum zur Ruhe kommen, fassten die Veranstalter das gegenwärtige Messe-Umfeld zusammen. Auch der unabhängige Vertrieb sei davon betroffen. Zu den Hauptthemen der DKM 2014 zählt Knörrer allen voran das Lebensversicherungsreformgesetz und die damit einhergehende “Überprüfung der derzeitigen Vergütungssysteme seitens der Versicherer” sowie die Überarbeitung der Vermittlerrichtlinie und die Reform des Versicherungsaufsichtsgesetzes.

Die DKM 2014 trage hierzu, als Platz des Austausches und der Information, ihren Teil dazu bei, so Knörrer. (lk)

Fotos: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...