Anzeige
25. August 2014, 11:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Einkaufen für die Altersvorsorge

Die Versicherungsgruppe die Bayerische bringt ein neues Altersvorsorge-Konzept auf den Markt: Shoppen für die Rente. Mit der “Plusrente” will der Versicherer die Vorteile eines Cashback-Systems mit dem Aufbau einer persönlichen Altersvorsorge kombinieren.

Online-Shoppen in Einkaufen für die Altersvorsorge

Die Bayerische bringt neue Rentenversicherung.

Für jeden Online-Einkauf, den man über das Portal www.plusrente.de oder zusätzlich mit der “Pluskarte” tätigt, soll der Kunde einen Teil des Kaufpreises für die persönliche Altersvorsorge gutgeschrieben bekommen. Über 1.000 Online-Shops und rund 35 Millionen Akzeptanzstellen weltweit bei der Kreditkarte bieten eine umfangreiche Auswahl. Zu den teilnehmenden Online-Plattformen zählen Firmen wie Zalando, Expedia, Saturn, Ebay. Otto, C&A, Galeria Kaufhof, Hotel.de, Fluege.de, Sony, Sport-Scheck, A.T.U., Fressnapf, Obi, Lidl, Hertz oder Europcar.

Ergänzung zur klassischen Altersvorsorge

“Die Plusrente ist ideal als Ergänzung zur klassischen Altersvorsorge” sagt Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb und Service des Bayerischen: “Viele Menschen kaufen heutzutage sowieso im Internet ein, mit unserem Angebot tun sie zugleich was für die eigene Rente.”

Das System funktioniere ganz einfach: Die Kunden erhalten bei ihren Einkäufen ein Cashback. Diese Beträge fließen – zusätzlich zu den eigenen Einzahlungen – auf das Plusrente-Konto. Ab einem Mindestguthaben von 50 Euro wird das gesammelte Cashback automatisch auf den Altersvorsorgevertrag überwiesen.

Fondspolice und Deckungsstock

Die Plusrente der Bayerischen setzt sich zusammen aus einer fondsgebundenen Rentenversicherung und dem über das Cashback-Portal angesparten Guthaben. Je nach Marktlage werde das angesparte Guthaben ganz oder teilweise in den Deckungsstock der Bayerischen, verschiedenen Wertsicherungsfonds und weiteren frei wählbaren Fonds umgeschichtet.

Zu Rentenbeginn stünden dann sowohl die eingezahlten Beiträge als auch das erworbene Cashback zur Verfügung. Wahlweise könne auch eine lebenslange Rentenzahlung erfolgen. Bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit übernimmt die Bayerische die Versicherungsbeiträge bis zu einem Jahr.

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...