Anzeige
2. Oktober 2014, 11:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Heidelberger Leben schließt Skandia-Kauf ab

Der Run-Off-Versicherer Heidelberger Leben hat den Erwerb des Lebensversicherungsbestandes der Skandia in Deutschland und Österreich abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilt, soll die Marke Skandia auch nach deren Verkauf durch den britischen Versicherungskonzern Old Mutual erhalten bleiben.

Heidelberger Leben schließt Skandia-Kauf ab

Die Heidelberger Leben will mit dem Erwerb des Skandia-Bestandes “den ersten Meilenstein in der Umsetzung ihrer Strategie, eine Konsolidierungsplattform für Lebensversicherungsportfolios in Deutschland und Österreich zu schaffen”.

Das künftig verwaltete Vermögen der konsolidierten Gruppe beziffert die Heidelberger Leben auf rund zehn Milliarden Euro (Stand: Dezember 2013). Das Portfolio umfasst rund eine Million Versicherungsverträge, davon stammen 400.000 Verträge aus dem einstigen Lebensversicherungsgeschäft der Skandia in Deutschland und Österreich.

Durch die Weiterführung der Marke Skandia werde für die Versicherungsnehmer der Skandia “die vollständige Kontinuität” sichergestellt, heißt es.

“Bedarf für eine leistungsfähige Konsolidierungsplattform”

“Die Transaktion bestätigt unsere Erwartung, dass es in der Branche Bedarf für eine leistungsfähige und effiziente Konsolidierungsplattform für Lebensversicherungsportfolios gibt”, sagt Dr. Heinz-Peter Roß, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Leben.

Zu den Vorteilen, die man den Kunden künftig bieten wolle, zählen laut Roß, niedrigere Verwaltungskosten und weitere Verbesserungen beim Kundenservice.

In der Versicherungsbranche wird unter dem Begriff “Run off” die Aufgabe des Neugeschäfts verstanden, das heißt, die Gesellschaft zeichnet kein Neugeschäft mehr, sondern beschränkt sich auf die Verwaltung oder Abwicklung des Vertragsbestandes. (lk)

Foto: Heidelberger Leben

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

“Verspüren wieder gesteigertes Interesse an bKV-Produkten”

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) gilt unter Marktbeobachtern als “schlafender Riese”. Versicherungsmakler Siegfried Tretter sagt, worauf er bei einer bKV-Implementierung im Unternehmen achtet und was ihn an der Strategie mancher Krankenversicherer stört.

mehr ...

Immobilien

Schwäbisch-Hall-Chef verteidigt Kündigung von Bausparverträgen

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hält angesichts niedriger Zinsen an der Kündigung zahlreicher alter Verträge fest. Wer die Zuteilung aus Bausparverträgen über Jahre hinweg ablehne, ist nach Ansicht des Vorstandschefs auch nicht mehr daran interessiert.

mehr ...

Investmentfonds

Rohstoffe profitieren von Jackson Hole

In der vergangenen Woche stand an den Kapitalmärkten das Notenbanktreffen in den Vereinigten Staaten an dem Ort Jackson Hole im Vordergrund. Die Veranstaltung bewegte auch die Rohstoffpreise.

mehr ...

Berater

Postbank macht App multibankenfähig

Wie die Postbank mitteillt, können ihre Kunden ab sofort über die hauseigene App “Postbank Finanzassistent” auch ihre Konten bei anderen deutschen Banken und Bezahldiensten einsehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hapag-Lloyd-Chef: Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger

In der krisengebeutelten internationalen Containerschifffahrt kommt die Reederei Hapag-Lloyd nach den Worten von Vorstandschef Rolf Habben Jansen nicht an einer Fusion mit der arabischen UASC vorbei.

mehr ...

Recht

Schadenregulierung keine Nebenleistung der Maklertätigkeit

Mit seiner überraschenden Versteegen-Entscheidung hat der BGH nicht nur das Berufsbild des technischen Maklers abgeschafft. Er stellt auch den Maklerstatus insgesamt in Frage, was kritisch betrachtet werden sollte. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...