Anzeige
10. März 2014, 10:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung: Kunden treuer als erwartet

Nach einer aktuellen Analyse des unabhängigen Vergleichsportals Check24.de waren über 35 Prozent der Autobesitzer, die im vergangenen Jahr über die Plattform zu einer neuen Gesellschaft wechselten, ihrer bisherigen Assekuranz mindestens fünf Jahre lang treu.

Kfz

Die preisbewusste Klientel der Versicherungswechsler musste in den vergangenen Jahren Beitragserhöhungen hinnehmen.

Sie sind flexibel, gut informiert, preisbewusst – und heftig umworben. Die Rede ist von Kfz-Versicherungswechslern: Autobesitzer, die ihre Versicherungsbedingungen kritisch unter die Lupe nehmen, Alternativen vergleichen und bei einem besseren Angebot schnell zum Wechsel bereit sind.

Vor allem in den Wochen vor dem alljährlichen Stichtag am 30. November umwerben die Autoversicherer diese Klientel. Denn es gilt, möglichst viele Wechselwillige von den Vorzügen der eigenen Versicherungsleistungen zu überzeugen.

Direktversicherer versuchen vor allem, mit günstigen Prämien und dem einfachen Online-Abschluss zu punkten. Serviceversicherer mit einem gut ausgebauten Filialnetz setzen dagegen auf eine persönliche Beratung in Wohnortnähe der Kunden.

Im Kampf um Marktanteile ringen die Autoversicherer um jeden Kunden

Denn in Deutschland ist der Kfz-Markt gesättigt, große Zuwächse beim Fahrzeugbestand sind in den kommenden Jahren nicht zu erwarten. Dies schlägt natürlich auch auf die Autoversicherungsbranche durch.

Bei einem stagnierenden Kundenaufkommen können die Unternehmen nur auf zwei Arten nennenswerte Marktanteile hinzugewinnen: durch die Übernahme von Konkurrenten sowie die Abwerbung der wechselwilligen Kunden anderer Kfz-Versicherungsgesellschaften.

Durch das Internet wird es zunehmend einfacher, die Angebote der Kfz-Versicherer miteinander zu vergleichen. Das senkt die Hemmschwelle, sich mit dem trockenen Thema zu beschäftigen und erhöht grundsätzlich die Wechselbereitschaft. Kündigt der aktuelle Kfz-Versicherer zudem Preiserhöhungen an, wirkt dies als zusätzlicher Katalysator.

Kundentreue trotz Preiserhöhungen

Viele haben ihrem Vorversicherer dennoch jahrelang die Stange gehalten. Nach einer Analyse des unabhängigen Vergleichsportals Check24.de waren über 35 Prozent der Autobesitzer, die im vergangenen Jahr über die Plattform zu einer neuen Gesellschaft wechselten, ihrer bisherigen Assekuranz mindestens fünf Jahre lang treu.

Seite zwei: Versicherungswechsler von Beitragssteigerungen betroffen

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...

Immobilien

Die Top Sechs der teuersten und günstigsten Studentenstädte

Nicht alle Studenten leben gerne in WGs, in einigen Hochschulstädten ist das Leben ohne Mitbewohner aber besonders teuer. Immowelt hat untersucht, wo Studenten am teuersten wohnen und in welchen Städten die Mieten besonders niedrig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...