Anzeige
Anzeige
9. Mai 2014, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Netzwerken: Beraterinnen fördern Frauen

Im Berufsleben kann strategisches Netzwerken oftmals über den langfristigen Erfolg entscheiden. Für männliche Berater ist aktives Netzwerken seit langem Usus – bei weiblichen Vermittlern herrscht noch Nachholbedarf.

Netzwerken

Das große Ziel ist die Förderung von aktiver Kommunikation und Gedanken-austausch zwischen Frauen.

Nicht nur die Versicherer und Vertriebe streben einen größeren Frauenanteil in der Beratung an, auch die Beraterinnen selbst haben sich zum Ziel gesetzt, Frauen in der Männerdomäne zu fördern. Dabei setzen sie auf Vernetzung.

Frauen-Netzwerke entstanden in den 1980er-Jahren

Seit den 1980er-Jahren existieren einige Frauen-Netzwerke, beispielsweise die Finanzfachfrauen und der Bundesverband unabhängiger Finanzdienstleisterinnen.

Im Jahr 2011 gründete sich das Frauen-Netzwerk des Verbands Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM).

Es richtet sich an Frauen aus der gesamten Versicherungsbranche, aus allen Ebenen der Maklerunternehmen und Versicherungsgesellschaften sowie an Frauen der jungen Generation, die sich für das Tätigkeitsfeld “Versicherungsmaklerin” interessieren.

Gedankenaustausch zwischen Frauen fördern

Ebenso sind Frauen aus Verbänden und öffentlichen Einrichtungen, Hochschulen, Bildungsinstituten und Medien ebenfalls willkommen. Mit dem Netzwerk solle keine Gegenposition zu Männern aufgebaut werden, erläutert Mitgründerin Alexandra Kallmeier, Geschäftsführerin des Hallstadter Unternehmens Morgenroth Versicherungsmakler.

“Es geht vielmehr darum, Boden gutzumachen und Frauen eine Plattform zu schaffen, um sich mittelfristig ähnlich gut zu vernetzen wie es für Männer bereits seit Langem Usus ist”, so Kallmeier.

Das große Ziel sei es, das Netzwerk und damit verbunden eine aktive Kommunikation und den Gedankenaustausch zwischen Frauen zu fördern.

Luft nach oben

Seit 2012 findet im Rahmen der DKM das Forum “Triple F – Frauen Finanzen Führung” des VDVM-Frauen-Netzwerks statt, bei dem Workshops, Diskussionen und Vorträge auf der Agenda stehen.

2014 gibt es erstmals regionale Stammtische. Aktuell hat das VDVM-Frauen-Netzwerk rund 210 Mitglieder. Ebenso wie beim Frauenanteil in Führung und Vertrieb besteht hier also noch Luft nach oben. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Das wird zu niedrigeren Versicherungsprämien führen”

Martin Wehner, Leiter Private Kfz-Versicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, sagt wie sich das autonome Fahren auf Versicherungsprämien, Haftung und Wettbewerb auswirken könnte.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...