4. September 2014, 16:49

Studie: Pflegerisiko im Alter schreckt Deutsche

Jeder zweite Deutsche (51 Prozent) fürchtet sich davor, im Alter anderen als Pflegefall zur Last zu fallen. Zu diesem Ergebnis kommt die Langzeitstudie “Die Ängste der Deutschen” im Auftrag der R+V-Versicherung. Das Thema Pflege steht damit gemeinsam mit der Furcht vor Naturkatastrophen auf dem zweiten Platz der größten Ängste.

Pflege: Jeder zweite Deutsche fürchtet zum Pflegefall zu werden

Die Aussicht, auf eine Pflege im Heim angewiesen zu sein, schreckt viele Deutsche.

Zwar äußerten im Vorjahr mehr Menschen die Sorge, im Alter pflegebedürftig zu werden (55 Prozent), allerdings lag das Thema Pflege im vergangenen Jahr noch hinter der Angst vor Naturkatastrophen (56 Prozent) auf Platz drei.

Wie schon in den Vorjahren treibt die Deutschen die Angst vor steigenden Lebenshaltungskosten am stärksten um (58 Prozent), wenn auch mit leicht fallender Tendenz (2013: 61 Prozent). Auch daran zeigt sich: “Die Deutschen sind in diesem Jahr so entspannt wie lange nicht mehr”, teilt die R+V mit.

Frauen haben mehr Angst vor Pflege-Risiko als Männer

Weiter teilt der Versicherer mit, dass Frauen (58 Prozent) in Bezug auf das Thema Pflege wesentlich besorgter sind als Männer (45 Prozent).

“Frauen haben aufgrund ihrer höheren Lebenserwartung ein viel größeres Pflegerisiko”, begründet R+V-Sprecherin Rita Jakli. “Außerdem tragen sie bei der häuslichen Pflege in der Regel die Hauptlast und wissen deshalb, wie nervenaufreibend und kostspielig die Situation ist.”

Daher verwundere es kaum, so Jakli, dass Frauen mit 54 Prozent auch vor einer schweren Erkrankung mehr Angst haben als Männer (40 Prozent).

Heute gibt es rund 2,5 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland – Tendenz steigend. (lk)

Pflege: Jeder zweite Deutsche fürchtet zum Pflegefall zu werden

Im Alter zum Pflegefall zu werden, löst bei jedem zweiten Deutschen Sorgen aus.

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

USA stemmen sich gegen Neuordnung des Krankenversicherungsmarktes

Die geplante Neuordnung des US-Krankenversicherungsmarktes bekommt heftigen Gegenwind von der Regierung.

mehr ...

Immobilien

Bauboom in Deutschland hält an

Der Bauboom in Deutschland in Zeiten extrem niedriger Zinsen hält an: Im Mai verzeichnete das Bauhauptgewerbe 3,5 Prozent mehr neue Aufträge als im April dieses Jahres und sogar 17 Prozent mehr als im Mai 2015.

mehr ...

Investmentfonds

Dax ist trotz des Brexits nicht zu stoppen

Am Montag hat der Dax den höchsten Stand seit gut einem Monat erreicht. Damit wurden nahezu alle Kursverluste, die nach dem Brexit auftraten, wieder aufgeholt. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Fonds Finanz: Wechsel in der Geschäftsführung

Wie der Münchener Maklerpool Fonds Finanz Maklerservice mitteilt, wird Matthias Brauch (40) November 2016 neues Mitglied der Geschäftsleitung. Er wird den Bereich “Innovation & Technologie” verantworten und folgt damit auf Sven Müller, der das Unternehmen demnach Ende Februar 2017 auf eigenen Wunsch verlassen wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

Drei Jahre KAGB: Gewinnt der “graue” Markt?

Die Zahl neuer Publikums-AIF ist weiterhin dürftig. Stattdessen reüssiert der semi-regulierte Kapitalmarkt. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...