Anzeige
Anzeige
9. Dezember 2014, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sozialversicherungsgrößen 2015: Spannung in der Krankenversicherung

In den Sozialversicherungsgrößen wird sich 2015 einiges ändern: Die Pflegeversicherung wird teurer, die Rentenversicherung günstiger, in der Krankenversicherung bleibt für die meisten Mitglieder wohl erstmal alles beim Alten. Doch eine Beitragserhöhung dürfte nicht lange auf sich warten lassen.

Sozialversicherung

In diesen Tagen erhalten die GKV-Mitglieder Post von ihrer Gesellschaft, ob sie 2015 genauso viel entrichten müssen wie 2014 oder ob es teurer wird.

Das Hamburger Analysehaus “ascore Das Scoring” hat die wichtigsten Sozialversicherungsgrößen in einer Tabelle zusammengefasst (siehe unten). Unklar ist derzeit noch, mit welchen Beiträgen die gesetzlich Krankenversicherten im nächsten Jahr zu rechnen haben. Statt des bisher einheitlichen Beitrags von 15,5 Prozent kann künftig jede Krankenkasse selbst festlegen, welchen Wert sie ansetzen möchte.

Krankenkassen informieren GKV-Versicherte über Zusatzbeitrag

Die bisherigen 15,5 Prozent setzen sich aus einen Arbeitgeberbeitrag von 7,3 Prozent und einen Arbeitnehmerbeitrag von 8,2 Prozent zusammen. Künftig gibt es wieder einen gemeinsamen Satz von jeweils 7,3 Prozent, so dass sich insgesamt 14,6 Prozent ergeben – allerdings müsste ein künftig drohender Zusatzbeitrag allein vom Versicherten entrichtet werden.

Da nicht anzunehmen ist, dass die Krankenkassen von ihren bisherigen 15,5 Prozent abrücken werden, bliebe somit die Beitragsbelastung von 8,2 Prozent für die Versicherten auch im neuen Jahr erhalten.

Seite zwei: GKV-Mitglieder erhalten Post

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Generali bringt neuen Telematiktarif

Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility einen neuen Telematiktarif auf den Markt gebracht Die Cosmosdirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 15. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...