Anzeige
7. August 2014, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

NV-Versicherungen starten neues Wohngebäude-Konzept

Die NV-Versicherungen mit Sitz in Neuharlingersiel haben ein neues Konzept zur Wohngebäudeversicherung auf den Markt gebracht. Neben eines “Rundum-soglos-Pakets” (“WohnhausPremium”) bietet die NV mit den Tarifen “Wohnhausmax. 2.0” und “Wohnhausspar 2.0” noch zwei kostengünstigere Tarif-Varianten an.

Wohngebäudeversicherung: NV-Versicherungen starten neues Konzept

Für die Gefahren “Leitungswasser und Sturm” unterscheidet die NV zwischen drei Tarifzonen.

Der Beitrag für die Gefahren Feuer, Leitungswasser und Sturm sowie Hagel passe sich bei allen drei Varianten dem Gebäudealter an, teilte das Unternehmen mit. Für Neubauten gebe es dabei einen Nachlass von 40 Prozent, der sich über einen Zeitraum von 15 Jahren kontinuierlich abbaue. Einen Rabatt von 25 Prozent gebe es zudem bei den Produkten WohnhausPremium und Wohnhausmax. 2.0, sofern ein Selbstbehalt von 0,5 Prozent der Versicherungssumme gewählt werde.

Für die Gefahren “Leitungswasser und Sturm” unterscheidet die NV zwischen drei Tarifzonen. Dabei erfüllten alle Produkte die Mindeststandards des Arbeitskreises Beratungsprozesse sowie die Musterbedingungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft, erklärt der Versicherer. Im Fall von Leistungsverbesserungen gebe es eine automatische Anpassung (Innovationsklausel).

Premium-Variante zahlt auch bei grober Fahrlässigkeit

Im Premium-Tarif ist laut NV unter anderem die Abdeckung der “groben Fahrlässigkeit” bis zur vollen Versicherungssumme gewährleistet. Dies gelte auch bei der Verletzung einer vertraglich festgelegten Verpflichtung (Obliegenheit). Bei der Variante Wohnhausmax. 2.0 seien derartige Schäden bis zu einer Summe von 10.000 Euro versichert.

Darüber hinaus biete die Premiumvariante die Deckung von Schäden an Abflussrohren auf und außerhalb des Grundstücks bis zur Höhe von 2.500 Euro. Dies sei optional auch bei der NV Wohnhausmax. 2.0 gegen einen Zuschlag versicherbar. Die Mehrkosten aufgrund behördlicher Auflagen oder auch Sengschäden seien bei der Premium-Variante bis zur vollen Versicherungssumme abgedeckt. Bei der Beseitigung umgefallener Bäume zahle die NV in dieser Variante bis zu 10.000 Euro (Wohnhausmax. 2.0 bis zu 5.000 Euro).

“Umbruch in der schwer defizitären Sparte”

Vor dem Hintergrund eines allgemeinen Umbruchs in dieser bundesweit in den vergangenen Jahren “schwer defizitären” Versicherungssparte setze der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit auf “ehrliche, verlässliche und weitsichtig ausgerichtete Produkte”, erklärte Arend Arends, Vorstandsvorsitzender der NV, gestern bei der Produktvorstellung im ostfriesischen Nordseeheilbad. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...