Anzeige
7. August 2015, 10:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz wird dank geringer Schäden mutiger

Geringe Schäden und der Verkauf einer US-Tochter heben die Zuversicht bei Europas größtem Versicherer Allianz. Im laufenden Jahr soll der operative Gewinn nun 10,8 Milliarden Euro erreichen, wie der neue Vorstandschef Oliver Bäte am Freitag in München ankündigte.

Oliver-baete in Allianz wird dank geringer Schäden mutiger

Ab Mai 2015 leitet Vorstand Oliver Bäte Europas größten Versicherer.

Im zweiten Quartal musste der Dax-Konzern jedoch in der Lebensversicherung und bei der Vermögensverwaltung Einbußen hinnehmen. Ohne die Trennung von dem US-Ableger Fireman’s Fund wäre der operative Gewinn auch konzernweit gesunken.

Anleger waren von den Zahlen nicht begeistert: Zum Handelsstart an der Frankfurter Börse gab der Kurs am Morgen um 1,61 Prozent nach und war damit der schwächste Wert im Dax. “Die gemischt ausgefallenen Zahlen sind auf den ersten Blick nicht ganz eindeutig zu beurteilen”, sagte ein Börsianer.

Oberes Ende der Zielspanne

Mit seiner Gewinnprognose für 2015 nimmt Bäte nun das obere Ende der bisher ausgegebenen Zielspanne von 10,0 bis 10,8 Milliarden Euro ins Visier. Analysten waren zuletzt im Schnitt von 10,6 Milliarden ausgegangen. Bäte hatte die Konzernführung im Mai von Michael Diekmann übernommen, der die Messlatte vor seinem Abschied nicht mehr hatte höher legen wollen.

Getrieben wird die neue Einschätzung von vergleichsweise geringen Schäden durch Naturkatastrophen. In den Monaten April bis Juni steigerte die Allianz ihren operativen Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent auf 2,84 Milliarden Euro und traf damit in etwa die Erwartungen der Analysten. Unter dem Strich wuchs der Überschuss überraschend stark um 15 Prozent auf 2,02 Milliarden Euro. Der Umsatz legte um 2,4 Prozent auf 30,2 Milliarden Euro zu.

Verkäufe treiben Gewinn

Der Verkauf des lange verlustreichen Privatkundengeschäfts von Fireman’s Fund trug rund 200 Millionen Euro zum operativen Gewinn der Allianz bei. Außerdem profitierte der Konzern unter dem Strich vom lukrativen Verkauf von Aktien und Schuldpapieren.

Seite zwei: Lebensversicherung und Vermögensverwaltung leiden

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

DVAG: “Niemand wird zum Abschluss einer Lebensversicherung gezwungen”

“Lebensversicherung ist so ungerecht wie nie”, schreibt die Zeitung “Die Welt” in ihrer heutigen Ausgabe. Auf dem Unternehmensblog des Allfinanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung (DVAG) nimmt Vorstandsmitglied Dr. Helge Lach zum Artikel Stellung.

mehr ...

Immobilien

Jones Lang LaSalle übernimmt Zabel Property

Jones Lang LaSalle (JLL) übernimmt die Zabel Property AG mit Unternehmenssitz in Berlin. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

mehr ...

Investmentfonds

Wissenvorsprung durch detaillierte Analyse

In der deutschen Fondslandschaft ist mit dem Unternehmen Discover Capital ein neuer erfolgreicher Player aus Augsburg auf dem Markt aktiv.

mehr ...

Berater

VSAV mit mehr als 1.000 Mitgliedern

Wie die Vereinigung zum Schutz von Anlage- und Versicherungsvermittlern e.V. (VSAV) mitteilt, hat sie mit augenblicklich 1.002 aktiven Mitgliedern, den Sprung über die 1.000er Marke geschafft. Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Vermittlerzahlen sei die wachsende Mitgliederzahl positiv zu werten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...