Anzeige
4. Mai 2015, 08:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Presse: Selbstständige flüchten aus Arbeitslosenversicherung

Immer mehr Selbstständige kehren nach einem Zeitungsbericht der Arbeitslosenversicherung wegen stark gestiegener Beiträge den Rücken. Die Zahl dieser Versicherten habe sich seit 2010 mehr als halbiert und der Beitrag fast verfünffacht, berichtet die “Saarbrücker Zeitung” (Samstag).

Arbeitslosenversicherung: Selbstständige ergreifen die Flucht

Hintergrund für die rückläufige Mitgliederzahl in der freiwilligen Arbeitslosenversicherung sind dem Bericht zufolge die stark gestiegenen Beiträge.

Das Blatt beruft sich auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen.

Demnach machten 2010 noch gut 261.000 Selbstständige von der Möglichkeit der freiwilligen Arbeitslosenversicherung Gebrauch – Ende vergangenen Jahres nur noch 122.387. Bis zum Februar des laufenden Jahres sei ihre Zahl sogar unter die 100.000-Marke gefallen, schreibt die Zeitung.

Beitragsschub vergrault Selbständige

Hintergrund sind dem Bericht zufolge die stark gestiegenen Beiträge: Bis Ende 2010 brauchten die versicherten Selbstständigen demnach lediglich monatlich 17,89 Euro beziehungsweise im Osten 15,19 Euro zu zahlen.

Im laufenden Jahr sind dagegen bereits 85,05 Euro pro Monat fällig beziehungsweise im Osten 72,45 Euro. Die Leistungen, die Selbstständige bei Arbeitslosigkeit beanspruchen können, blieben jedoch unverändert.

Grünen-Politikerin fordert Veränderung der Berechnungsgrundlage

Ursache des Beitragsschubs ist eine veränderte Berechnungsgrundlage, die nach Ansicht der Arbeitsmarktexpertin der Grünen, Brigitte Pothmer, rasch korrigiert werden muss.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...