Anzeige
Anzeige
19. Juni 2015, 12:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bundesagentur: Vor allem Fachkräfte nutzen Rente mit 63

Die abschlagsfreie Rente mit 63 nutzen nach Erkenntnissen der Bundesagentur für Arbeit (BA) vor allem Fachkräfte und Spezialisten. Hilfskräfte nähmen dagegen die Möglichkeit eines vorgezogenen Ruhestands ohne Rentenkürzung kaum in Anspruch. Darauf weise eine Analyse von Beschäftigtenzahlen seit dem Start der Neuregelung im Juli 2014 hin, teilte die Bundesagentur am Freitag mit.

Mindestrente in Bundesagentur: Vor allem Fachkräfte nutzen Rente mit 63

Die Zahl der Arbeitslosen zwischen 63 und 65 ging in dem Zeitraum sogar um rund 66 700 oder knapp 55 Prozent zurück.

Nach BA-Erkenntnissen sank die Zahl der regulär Beschäftigten ab 63 von Juni bis September 2014 um knapp 23 600. Davon seien 18 430 als Fachkräfte, 2199 als Spezialisten und 829 als Experten beschäftigt gewesen.

Nur 751 hätten zuletzt als ungelernte Arbeiter ihr Geld verdient. Auch seien im dritten Quartal – also direkt nach dem Start der Rentenneuregelung – mit 18 430 deutlich mehr Männer als Frauen mit 63 aus dem Berufsleben ausgeschieden. Wirtschaftsverbände klagen seit längerem, die Rente mit 63 verschärfe den Fachkräftemangel.

Zahl der Arbeitslosen rückläufig

Nach BA-Informationen gingen bei der Deutschen Rentenversicherung bis Ende April 2015 rund 300 000 Anträge auf abschlagsfreie Rente mit 63 ein. Die Folge: der langjährige aufwärtsgerichtete Trend bei den Beschäftigten ab 63 mit einem regulären Job kehrte sich in den ersten acht Monaten seit der Einführung der Rente um. Von Juni 2014 bis März 2015 sank die Zahl um knapp 40 000.

Die Zahl der Arbeitslosen zwischen 63 und 65 ging in dem Zeitraum sogar um rund 66 700 oder knapp 55 Prozent zurück, berichtete die Bundesagentur.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Sentix Asset Management und Universal Investment legen neuen Fonds auf

Mit der neuen Strategie “Sentix Total Return” offensiv erweitern Sentix Asset Management und Universal Investment ihre Produktpalette.

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...