Anzeige
6. August 2015, 14:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Canada Life startet neue App zur Altersvorsorge

Der Versicherer Canada Life hat eine neue App zur Altersvorsorge entwickelt. Mit der “VorsorgeApp” können Vermittler unter anderem konkrete Tarif-Beispiele für ihre Kunden berechnen. Zudem ist ein Brutto-Netto-Rechner für die betriebliche Altersversorgung (bAV) integriert. Die App solle vor allem junge Kunden für das Thema Vorsorge sensibilisieren, teilte das Unternehmen mit.

Canada Life startet neue App zur Altersvorsorge

Ab sofort stellt Canada Life die VorsorgeApp für mobile Endgeräte zur Verfügung. 

Der Brutto-Netto-Rechner bAV solle Beratern dabei helfen, den Vorteil der betrieblichen Altersversorgung anschaulich darzustellen. So werde gezeigt, wie sich eine Betriebsrente auf das Gehalt auswirke und welche mögliche Rente aus den Einzahlungen resultieren könne, erklärt Canada Life.

“Neue App trifft den aktuellen Zeitgeist”

Dabei berücksichtigt der bAV-Rechner die Kriterien Alter, Gehalt, Steuerklasse und Beitrag, um die Förderung und die Rente des Canada Life-Tarifs “Generation business” zu berechnen. Die Ergebnisse sowie Terminvorschläge für ein Beratungsgespräch können dann an den Kunden verschickt werden.

“Unsere neue VorsorgeAPP trifft genau den aktuellen Zeitgeist, Informationen jederzeit und überall zur Verfügung zu stellen”, sagt Markus Drews, Hauptbevollmächtigter der Canada Life Deutschland. “Als Beratungseinstieg hilft die VorsorgeAPP, das Kunden-Interesse zu wecken – und Lösungsansätze schnell aufzuzeigen.” So könnten gerade junge Kunden, für die ständig verfügbare Informationen aus Apps zum Alltag gehörten, so Drews weiter, “gezielt angesprochen und für das wichtige Thema Vorsorge sensibilisiert werden”.

Module zu den Themen Basisrente und Berufsunfähigkeit sollen folgen

Die neue App fußt auf der Beratungs- und Berechnungssoftware von Canada Life, dem “VorsorgePlaner”. Beide Tools wurden gemeinsam mit dem Institut für Vorsorge und Finanzplanung entwickelt. Die App ist kostenlos bei Apple und im Play Store von Google erhältlich. Module zu den Themen Basisrente und Berufsunfähigkeit sollen noch folgen. (lk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Schutz für Senioren: Als Rentner richtig abgesichert

Für Rentner bestehen nur wenige Pflichtversicherungen. Im Ruhestand ist es besonders wichtig, sich gegen Kosten abzusichern, die durch Krankheit, Pflegebedürftigkeit und ein hohes Alter entstehen können. Cash.Online stellt die wichtigsten Versicherungen für Senioren vor.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...