Anzeige
Anzeige
6. August 2015, 14:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Canada Life startet neue App zur Altersvorsorge

Der Versicherer Canada Life hat eine neue App zur Altersvorsorge entwickelt. Mit der “VorsorgeApp” können Vermittler unter anderem konkrete Tarif-Beispiele für ihre Kunden berechnen. Zudem ist ein Brutto-Netto-Rechner für die betriebliche Altersversorgung (bAV) integriert. Die App solle vor allem junge Kunden für das Thema Vorsorge sensibilisieren, teilte das Unternehmen mit.

Canada Life startet neue App zur Altersvorsorge

Ab sofort stellt Canada Life die VorsorgeApp für mobile Endgeräte zur Verfügung. 

Der Brutto-Netto-Rechner bAV solle Beratern dabei helfen, den Vorteil der betrieblichen Altersversorgung anschaulich darzustellen. So werde gezeigt, wie sich eine Betriebsrente auf das Gehalt auswirke und welche mögliche Rente aus den Einzahlungen resultieren könne, erklärt Canada Life.

“Neue App trifft den aktuellen Zeitgeist”

Dabei berücksichtigt der bAV-Rechner die Kriterien Alter, Gehalt, Steuerklasse und Beitrag, um die Förderung und die Rente des Canada Life-Tarifs “Generation business” zu berechnen. Die Ergebnisse sowie Terminvorschläge für ein Beratungsgespräch können dann an den Kunden verschickt werden.

“Unsere neue VorsorgeAPP trifft genau den aktuellen Zeitgeist, Informationen jederzeit und überall zur Verfügung zu stellen”, sagt Markus Drews, Hauptbevollmächtigter der Canada Life Deutschland. “Als Beratungseinstieg hilft die VorsorgeAPP, das Kunden-Interesse zu wecken – und Lösungsansätze schnell aufzuzeigen.” So könnten gerade junge Kunden, für die ständig verfügbare Informationen aus Apps zum Alltag gehörten, so Drews weiter, “gezielt angesprochen und für das wichtige Thema Vorsorge sensibilisiert werden”.

Module zu den Themen Basisrente und Berufsunfähigkeit sollen folgen

Die neue App fußt auf der Beratungs- und Berechnungssoftware von Canada Life, dem “VorsorgePlaner”. Beide Tools wurden gemeinsam mit dem Institut für Vorsorge und Finanzplanung entwickelt. Die App ist kostenlos bei Apple und im Play Store von Google erhältlich. Module zu den Themen Basisrente und Berufsunfähigkeit sollen noch folgen. (lk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Sentix Asset Management und Universal Investment legen neuen Fonds auf

Mit der neuen Strategie “Sentix Total Return” offensiv erweitern Sentix Asset Management und Universal Investment ihre Produktpalette.

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...