Anzeige
1. Oktober 2015, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CSS Vaduz firmiert zu Advigon um

Die CSS Versicherung, Vaduz heißt ab sofort Advigon Versicherung. Die Umbennung des Anbieters von Krankenzusatzversicherungen im deutschen Markt, gab der Mehrheitsaktionär Hanse Merkur am Donnerstag in Hamburg bekannt. Erstmals soll sich Advigon Ende Oktober auf der Finanzmesse DKM in Dortmund präsentieren.

CSS Vaduz firmiert zu Advigon um

Die Weichen seien auf Wachstum gestellt, so Advigon-Geschäftsführer Godehard Laufköter, da die Gesellschaft in Deutschland auf die “historisch guten Verbindungen zu Maklern und freien Vertrieben” zurückgreifen könne”.

Die vergangenen neun Monate seien für ein “Repositionierungsprozess” genutzt worden, der auch im neuen Namen zum Ausdruck komme, erklärte der Hamburger Versicherer, der Anfang des Jahres die Aktienmehrheit an der CSS Versicherung AG mit Sitz in Liechtenstein erwarb.

“Weichen auf Wachstum gestellt”

Der Name, abgeleitet aus dem englischen Wort “advice”, stehe für “einen exzellenten Rundum-Service und ein breites Leistungsspektrum im ambulanten und stationären Ergänzungsschutz für gesetzlich Krankenversicherte in Deutschland”, heißt es.

“Die Kunden profitieren nach der technischen Migration der Bestände auf die leistungsstarken IT-Systeme der Hanse Merkur von schlanken Prozessen und einer kostengünstigen Verwaltung ihrer Verträge”, sagte Godehard Laufköter, Geschäftsführer von Advigon.

Die Weichen seien auf Wachstum gestellt, so Laufköter weiter, da die Gesellschaft in Deutschland auf die “historisch guten Verbindungen zu Maklern und freien Vertrieben” zurückgreifen könne. Ein eigenes Vertriebsportal biete den Vermittlern zudem “umfangreiche Informationen und Services” zur neuen Gesellschaft.

Advigon setzt das Geschäftsmodell der CSS fort, das auf ambulante und stationäre Krankenzusatztarife setzt, die nach Art der Schadenversicherung kalkuliert sind. Das Angebot richtet sich an gesetzlich Krankenversicherte in Deutschland, die ihre Versorgung beim Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker oder im Krankenhaus aufstocken wollen. (lk)

Foto: Hanse Merkur

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...