Anzeige
12. Oktober 2015, 10:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cyber-Risiken: Aon gründet Spezialabteilung

Der Versicherungsmakler Aon Risk Solutions (ARS) hat in Deutschland eine Spezialabteilung für Cyber-Risiken geschaffen. Die Leitung der Abteilung übernimmt Johannes Behrends, der seit 2009 bei ARS als Experte für Cyber-Risiken tätig ist.

ARS gründet Abteilung für Cyber-Risiken

Der Versicherungsmakler Aon Risk Solutions hat eine Abteilung für Cyber-Risiken ins Leben gerufen.

ARS will damit nach eigenen Angaben auf ein für Unternehmen in den vergangenen Jahren stetig gestiegenes Risiko reagieren. “Cyber-Attacken sind die neue Form der Brandstiftung im 21. Jahrhundert”, meint Behrends.

Die Schäden, die daraus folgen, belaufen sich demnach häufig auf zweistellige Millionenbeträge. “Betriebsunterbrechungen, Reputationsschäden und die Wiederherstellung der IT-Infrastruktur verursachen in den Unternehmen hohe Kosten”, so Behrends.

Unternehmen kennen Cyber-Risiken

So habe eine Studie, die Aon gemeinsam mit dem Ponemon-Institut erstellt hat, ergeben, dass die Unternehmen sich der Bedrohung durch Cyber-Risiken zwar äußerst bewusst sind. Bei der Absicherung der Risiken spiegele sich das Bewusstsein jedoch nicht wider.

“Während die klassischen Unternehmensrisiken angemessen abgesichert werden, ist dies bei den Cyber-Risiken nach eigener Aussage der Firmen nicht der Fall“, sagt Behrends. Oft liege dies daran, dass Cyber-Risiken nicht mit herkömmlichen Versicherungslösungen beizukommen seien.

ARS will passende Lösungen erarbeiten

Vielmehr müsse ihnen mit einem Mix aus Vorsorge, Risikomanagement und einem passenden Absicherungsmodell begegnet werden. “Hier setzt unsere neue Spezialabteilung an”, erläutert Behrends.

“Unsere Kernfrage lautet dabei immer: Wie stellen wir sicher, dass ein Unternehmen im Falle eines Cyber-Angriffs seinen Betrieb aufrechterhalten kann? Aus diesem Kern heraus erarbeiten wir jeweils passende Lösungen, die je nach Unternehmensgröße und -art sehr unterschiedlich sein können”, so Behrends.

ARS habe seine Expertise im Bereich Cyber-Risiken in Deutschland seit 2009 kontinuierlich ausgebaut und verfüge auch international über eine Vielzahl von Cyber-Experten. “Mit der Gründung unserer Spezialabteilung in Deutschland gehen wir jetzt den nächsten Schritt”, so Behrends. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Dax vor entscheidenden Ereignissen

Am Wochenende stehen in Österreich und Italien gleich zwei wichtige Ereignisse an. Zudem wird die EZB in Frankfurt noch einmal zum Jahresende tagen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...